Krankengeld

Wir wünschen uns, dass Sie immer gesund bleiben. Sollte es dennoch einmal passieren, dass Sie erkranken und dadurch an Ihrer Arbeitsleistung gehindert werden, dann sind wir für Sie da! Wir zahlen Ihnen Krankengeld, wenn Sie für längere Zeit wegen einer Krankheit nicht arbeiten können.

Häufig gestellte Fragen

Sie erkranken während der schönsten Zeit des Jahres? Für eine Krankmeldung während des Urlaubes gelten grundsätzlich die gleichen Regelungen wie bei einem Krankheitsfall während der regulären Arbeitszeit.

Um auf Nummer sicher zu gehen, informieren Sie Ihren Arbeitgeber umgehend - am ersten Tag - über Ihre Arbeitsunfähigkeit. Die Benachrichtigung kann per Telefon und Fax erfolgen. Zusätzlich teilen Sie Ihre Urlaubsanschrift mit. Gleichzeitig senden Sie uns bitte die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und Ihre Urlaubsanschrift per Fax: + 49 234 91533 498.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Arbeitsunfähigkeit im Ausland und Merkblätter für Ihr individuelles Urlaubsland.

Ihre geplante Urlaubsreise überschneidet sich mit Ihrem Krankengeldbezug? Bitte kontaktieren Sie uns rechtzeitig unter der kostenlosen Servicenummer: 0800 222 1211. 

Sollten Sie innerhalb der ersten 28 Tage einer neuen Beschäftigung arbeitsunfähig erkranken, dann kontaktieren Sie uns unter der kostenlosen Servicenummer:
0800 222 1211.

Anspruch auf Krankengeld haben Sie ab Beginn der ärztlichen Feststellung durch Ihren Arzt. Ebenso wenn Sie sich stationär in einem Krankenhaus befinden. Ab der siebten Woche zahlen wir Ihnen Krankengeld, da die Agentur für Arbeit im Regelfall sechs Wochen Ihr Arbeitslosengeld weiter fortzahlt und in dieser Zeit Ihr Krankengeld ruht.

Selbständige haben einen Anspruch auf Krankengeld ab dem 43. Tag der Arbeitsunfähigkeit, sofern eine Mitgliedschaft mit Anspruch auf Krankengeld vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit bestand und kein Negativeinkommen vorliegt.

Wer lange krank ist, hat auch viele Sorgen! Wir kümmern uns schnell und unbürokratisch um die Berechnung Ihres Krankengeldes. Dazu nehmen wir für Sie den direkten Kontakt mit Ihrem Arbeitgeber auf, um die Berechnungsgrundlage Ihres Krankengeldes zu erhalten.

Das Krankengeld beträgt 70 Prozent Ihres letzten Bruttoentgelts, höchstens jedoch 90 Prozent Ihres letzten Nettoentgelts. Selbstverständlich berücksichtigen wir beitragspflichtige Einmalzahlungen, zum Beispiel Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld.

Der Gesetzgeber begrenzt das Krankengeld pro Kalendertag. Im Jahr 2018 beträgt das Höchstkrankengeld 103,25 Euro (Bruttokrankengeld).

Das so ermittelte Krankengeld unterliegt der Beitragspflicht in der gesetzlichen Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung. Während des Krankengeldbezuges berechnen wir Ihnen keine Krankenversicherungsbeiträge.

Hier geht's zur Berechnung des Krankengeldes.

 

Höhe des Krankengeldes aus Arbeitslosengeld
Das Krankengeld zahlen wir in Höhe Ihres Arbeitslosengeldes I. Beiträge zur Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung zahlen wir für Sie. Kinderlose müssen lediglich den Pflegeversicherungszuschlag von 0,25 Prozent aus ihrem Krankengeld selbst entrichten.

Höhe des Krankengeldes aus selbständiger Tätigkeit
Das Krankengeld beträgt 70 v. H. des erzielten regelmäßigen Arbeitseinkommens. Maßgebend für die Berechnung des Krankengeldes ist das Arbeitseinkommen, das zuletzt vor Beginn der Arbeitsfähigkeit in die Beitragsbemessung eingeflossen ist.

Einkünfte aus Kapitalvermögen oder Vermietung und Verpachtung werden bei der Krankengeldberechnung nicht berücksichtigt. Wird vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit kein Gewinn oder ein negatives Ergebnis im Sinne des Steuerrechts erzielt, besteht kein Anspruch.

Nach dem Ende der Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber zahlt Ihnen Ihre VIACTIV das Krankengeld kalendertäglich aus. Erhalten Sie für einen ganzen Kalendermonat Krankengeld, wird es für 30 Tage ausgezahlt, unabhängig davon, ob der Monat 28, 29, 30 oder 31 Tage hat.
Die Zahlung erfolgt immer rückwirkend bis zu dem Tag, an dem Sie sich zuletzt bei Ihrem Arzt persönlich vorgestellt haben. Denken Sie daran, dass Sie uns Ihre Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung innerhalb von 7 Tagen nach dem Arztbesuch zusenden.

Beispiel (siehe Abbildung): Sie waren am 05.01.2017 bei Ihrem Arzt vorstellig. Unsere Zahlung erfolgt daher rückwirkend bis zum 05.01.2017.

Wir zahlen Ihnen Krankengeld für die Dauer der Arbeitsunfähigkeit. Der Gesetzgeber hat den Anspruch auf Krankengeld jedoch zeitlich begrenzt. Innerhalb von je drei Jahren besteht ein Anspruch auf Krankengeld für dieselbe Erkrankung längstens für 78 Wochen (546 Kalendertage). Alle Arbeitsunfähigkeitszeiten wegen derselben Erkrankung innerhalb des festgelegten Drei-Jahres-Zeitraums werden auf die Anspruchsdauer angerechnet.

Die Höchstbezugsdauer von 78 Wochen wird nicht verlängert durch:

  • eine hinzugetretene Erkrankung
  • Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber
  • Übergangsgeldzahlung während einer Rehabilitationsmaßnahme

Wenn Sie von uns Krankengeld erhalten, dann informieren wir Sie rechtzeitig über das anstehende Leistungsende.

Einen Termin beim Facharzt zu bekommen, ist oftmals eine schwierige Angelegenheit. Die Praxen sind überfüllt und lange Wartezeiten stehlen einem kostbare Zeit.

Nutzen Sie daher unsere Facharztvermittlung unter der kostenlosen Servicenummer 0800 1003884, Montag bis Freitag in der Zeit von 7.00 - 22.00 Uhr.

Die vertragsärztliche Versorgung wird in der Bundesrepublik Deutschland durch die Kassenärztlichen Vereinigungen sichergestellt. Hier finden Sie die Anschriften und Qualifikationen der niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten.

Die in Ihrem Bundesland zuständige Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung unterstützt Sie bei der Suche nach einem zeitnahen Termin bei einem Facharzt oder Psychotherapeuten. Seit dem 01.04.2017 wird Ihnen zusätzlich der Zugang zur psychotherapeutischen Behandlung erleichtert. Es wird eine psychotherapeutische Sprechstunde angeboten. Sie können sich direkt an einen Psychotherapeuten oder an die Kassenärztlichen Vereinigungen wenden.

Osteopathie zählt zu den sanften Heilmethoden der alternativen Medizin. Der Osteopath diagnostiziert und behandelt dabei mit den Händen. In der Osteopathie gilt vor allem der Grundsatz "Leben ist Bewegung". Das heißt: Krankheit entsteht dort, wo Bewegung blockiert wird. Das gilt zum Beispiel für Rückenschmerzen und viele andere Beschwerden. Weitere Infos finden Sie hier.

Einen Psychotherapeuten zu finden bedarf oftmals viel Zeit. Ihre VIACTIV Krankenkasse hilft Ihnen dabei, die Wartezeit sinnvoll zu überbrücken.

Mit dem Systemischen Gesundheitscoaching unterstützen wir Sie, Ihre seelische und psychische Gesundheit zu fördern und zu stabilisieren. Basierend auf persönlichen Gesprächen werden Sie auf dem Weg zur Selbstheilung unterstützt.

Ihre SYSTHEB-Vorteile:

  • keine Wartezeit
  • Ersttermin nach maximal zwei Wochen
  • bundesweit verfügbar, ausgebautes Coach-Netzwerk systemischer Therapeuten
  • lösungsorientierter, pragmatischer Ansatz

Bitte sprechen Sie uns an!

Bei Ihnen steht in naher Zukunft eine Rücken-, Hüft- oder Knieoperation an und Sie wünschen diesbezüglich eine zweite Meinung? Möchten Sie vor dem Eingriff wissen, ob dieser wirklich notwendig ist und welche Alternativen es gibt? Die VIACTIV Krankenkasse unterstützt Sie hierbei mit dem Vertragspartner NOVOTERGUM.

Sie können sich bei NOVOTERGUM untersuchen lassen. Das Team aus Orthopäden, Physiotherapeuten und Psychologen berät Sie umfassend und ausführlich. Die Spezialisten kennen alle konservativen und operativen Verfahren und finden mit Ihnen gemeinsam heraus, welche Behandlung für Sie sinnvoll und richtig ist.

Bitte sprechen Sie uns an!

Anspruch auf Krankengeld für Beschäftigte

Anspruch auf Krankengeld haben Sie ab Beginn der ärztlichen Feststellung durch Ihren Arzt. Ebenso wenn Sie sich stationär in einem Krankenhaus befinden.

Ab der 7. Woche zahlt Ihnen Ihre VIACTIV Krankengeld, da der Arbeitgeber im Regelfall 6 Wochen das Entgelt weiter fortzahlt und in dieser Zeit der Anspruch auf Krankengeld ruht.

Unser Tipp: Sollte Ihre Arbeitsunfähigkeit aus einer Schwangerschaft resultieren, dann sprechen Sie bitte mit Ihrem Gynäkologen über ein individuelles Beschäftigungsverbot, welches zum Schutz der werdenden Mutter und des ungeborenen Kindes ärztlich attestiert werden kann. Im Fall eines individuellen Beschäftigungsverbots erhalten Sie ihr volles Entgelt vom Arbeitgeber weiter.

Weitere Hinweise

Bis zum 28.02. melden wir den zuständigen Finanzämtern elektronisch die Krankengeldbezüge (Zeitraum und Höhe der Krankengeldzahlung) des Vorjahres.

Anfang März erhalten Sie dann von uns unaufgefordert eine separate Bescheinigung über die gemeldeten Daten für Ihre Unterlagen. Bei den von uns gemeldeten Beträgen handelt es sich um Ihr Bruttokrankengeld. Die Differenz zwischen dem Bruttokrankengeld und dem Betrag, den Sie netto von uns überwiesen bekommen haben, entspricht den aus dem Krankengeld abgeführten Beiträgen zur Renten-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung.

Hinweis: Wenn Sie von uns eine Krankengeldzahlung nach dem 10.01. für einen Zeitraum des Vorjahres erhalten haben, wird dieser Betrag dem Steuerjahr der Zahlung zugeordnet.

Sie sind noch nicht hundertprozentig fit und möchten dennoch den Wiedereinstieg in Ihren Berufsalltag wagen? Wir unterstützen Sie bei einer stufenweisen Wiedereingliederung in Ihr Erwerbsleben. Diese Maßnahme hilft Ihnen, sich schrittweise in Ihren Berufsalltag zu integrieren, damit Sie Ihre volle Arbeitsleistung wieder erreichen.

Bis zum erfolgreichen Abschluss der stufenweisen Wiedereingliederung gelten Sie als arbeitsunfähig und erhalten unter Vorlage der Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung von uns Krankengeld.

Ein Wiedereingliederungsplan wird individuell auf Ihren Arbeitsplatz und Ihre aktuelle Leistungsfähigkeit abgestimmt. Bitte besprechen Sie die weitere Vorgehensweise mit Ihrem Arzt, Arbeitgeber und Ihrer VIACTIV Krankenkasse.

Sie möchten eine ambulante oder stationäre Rehabilitationsmaßnahme durchführen? Kontaktieren Sie uns, wir übersenden Ihnen gerne einen Antrag und unterstützen Sie bei der Antragstellung. Auch die Weiterleitung an die Deutsche Rentenversicherung übernehmen wir für Sie.

Führen Sie während des Krankengeldbezuges eine Rehabilitationsmaßnahme zu Lasten der Deutschen Rentenversicherung durch, dann erhalten Sie in der Regel für diese Zeit Übergangsgeld. Bitte kontaktieren Sie diesbezüglich Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger.

Sie haben Ihre Maßnahme erfolgreich beendet, fühlen sich aber noch nicht wieder hundertprozentig fit? Dann testen Sie den Wiedereinstieg in Ihren Arbeitsalltag im Rahmen einer stufenweisen Wiedereingliederung. Besprechen Sie diese Möglichkeit bereits in der Rehaklinik.

Beginnt eine stufenweise Wiedereingliederung in den Beruf unmittelbar nach erfolgreichem Abschluss dieser Maßnahme, erhalten Sie weiterhin Übergangsgeld.


Alternativ stellt Ihnen die Deutsche Rentenversicherung die Antragsformulare zum Download  zur Verfügung.

Bei allen Fragen rund um das Thema Erwerbsminderungs- und Schwerbehindertenrente berät Sie das Spezialistenteam Ihrer VIACTIV Krankenkasse.

Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail oder telefonisch unter 0208-88046 1032.

Der Krankengeldanspruch endet mit Zubilligung einer Rente wegen

  • voller Erwerbsminderung
  • Vollrente wegen Alters
  • Vorruhestandsgeld oder Ruhegehalt
  • vergleichbaren Leistungen, die von einem ausländischen Träger oder einer staatlichen Stelle oder die nach den ausschließlich für die neuen Bundesländer geltenden Bestimmungen gezahlt werden

Wird Ihnen eine Rente rückwirkend zugebilligt, endet Ihr Anspruch auf Krankengeld mit dem Beginn der Rente. Das nach dem Rentenbeginn gezahlte Krankengeld rechnen wir aus der Nachzahlung direkt mit der Rentenversicherung ab. Darum kümmern wir uns für Sie!

Darüber hinaus zahlen wir die zu viel gezahlten Beiträge an Sie zurück. Alles ganz automatisch - aus einer Hand!

Jede von Ihrem Arzt ausgestellte Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung muss innerhalb von 7 Tagen Ihrer VIACTIV Krankenkasse, Zentraler Posteingang, 45064 Essen vorliegen. Selbstverständlich können Sie die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung auch in Ihrer Geschäftsstelle abgeben.

Ihre Arbeitsunfähigkeit muss lückenlos nachgewiesen werden.

Was hat der Arzt diagnostiziert? Diagnosenauskunft im Klartext.

Jetzt Mitglied werden

zum Online-Beitritt

Service-Center Suche