Krankengeld bei Erkrankung des Kindes

Das kennen fast alle Eltern: das eigene Kind ist ernsthaft erkrankt und weder Großeltern noch Freunde oder Bekannte können die Betreuung übernehmen. Was tun? Sie können – ähnlich wie bei einer eigenen Erkrankung – zu Hause bleiben und sich um Ihr Kind kümmern. So wird es schneller wieder gesund. Zu diesem Zweck zahlen wir Ihnen bis zu 10 Tage im Jahr Kinderkrankengeld (für Alleinerziehende sogar bis zu 20 Tage im Jahr), solange Ihr Kind noch keine 12 Jahre alt ist. Sie senden uns lediglich die ärztliche Bescheinigung über die Notwendigkeit.

Bei mehreren Kindern gilt eine Höchstgrenze von 25 Tagen (für Alleinerziehende bis zu 50 Arbeitstage). Allerdings gibt es einige Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen: 

  • Sie sind berufstätig und erhalten kein Arbeitsentgelt während Sie Ihr Kind pflegen .
  • Ihr Kind ist gesetzlich versichert.
  • Niemand in Ihrem Haushalt könnte an Ihrer Stelle Ihr Kind pflegen.
  • Sie haben eine Bescheinigung vom Arzt darüber, dass Ihr erkranktes Kind betreut, beaufsichtigt oder gepflegt werden muss.
  • Ihr Kind ist unter 12 Jahre alt. Wenn Ihr Kind behindert und auf Hilfe angewiesen ist, entfällt die Altersgrenze.

Jetzt Mitglied werden

zum Online-Beitritt

Service-Center Suche