Kontakt
Telefon
Chat
Wir freuen uns auf Ihren Anruf
0800 222 12 11 24/7 rund um die Uhr, kostenlos aus allen dt. Netzen Anrufen
Wir sind gerne für Sie da.
DIREKT KONTAKT AUFNEHMEN Geht hier ganz leicht. Worauf warten Sie noch? Chat starten

Bitte beachten Sie:

Coronavirus-Hotline der VIACTIV! 0800 1405 5412 2090 - kostenlos, aktuell, professionell, persönlich! Unsere Experten haben die neuesten Informationen vom Robert Koch-Institut www.rki.de und www.bzga.de 

 

VIACTIV Krankenkasse

Schnelle und gesunde Mittagessen fürs Home Office

von Zoi Theofilopoulos | 05.06.2020
4min Lesezeit

Gesund kochen und ein Spaziergang an der frische Luft – beides ist innerhalb einer Pause zu schaffen. Denn ein leichtes Mittagessen ist schneller zubereitet, als man denkt.

Gerade jetzt brauchen wir eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung, um das Immunsystem zu stärken. Da wir alle gerade viel Zeit zu Hause verbringen, müssen wir in der Küche kreativ werden. Oft ist es weniger die Faulheit, sondern die Ideenlosigkeit, die uns hindert, täglich gesund zu essen. Und vor allem mittags muss es schnell gehen. Deshalb gibt es hier fünf Rezeptvorschläge, die problemlos frisch in der Mittagspause zuzubereiten sind und nur wenige Zutaten brauchen.

Porridge (15 Minuten)

Porridge dauert in der Zubereitung gerade mal drei Minuten. Dann noch etwa zehn Minuten quellen lassen und fertig ist ein gesundes und sättigendes Mittagessen. In der Heimat des Porridge, in Schottland, schwören die Menschen auf die ganz minimalistische Zubereitung: Haferflocken und Wasser. Sonst nichts. Das Gericht machen die Toppings aus. Auf den Haferbrei kommt alles, was das Herz begehrt.

Zutaten:

100 g Haferflocken

500 ml Wasser oder Milch

Zubereitung:

Zunächst Wasser oder Milch aufkochen lassen. Anschließend die Haferflocken dazugeben und auf niedrige bis mittlere Hitze schalten. Jetzt so lange umrühren, bis eine weiche und „schlotzige“ Konsistenz entsteht. Abschließend das Porridge mit Lieblingstoppings servieren. Zum Beispiel: saisonales Obst, Kokosjoghurt, Ahornsirup, Erdnussbutter, Zimt oder Nüsse.

Kohlrabi-Pommes mit Joghurt-Dip (20 Minuten)

Kohlrabi ist wie alle Kohlsorten ein nährstoffreiches Gemüse. Trotzdem landet er eher selten auf dem Teller. Das ändert sich jetzt.

Zutaten für die Pommes:

2 Kohlrabi

1 EL Öl

2 El Cajun-Gewürzmischung

2 EL Dinkelvollkornmehl

Salz

Zutaten für den Dip:

250 g Naturjoghurt

eine halbe Zwiebel

ein halbes Bündel Schnittlauch

ein halbes Bündel Dill

eine halbe Zitrone

ein TL Oregano

Zubereitung:

Den Kohlrabi schälen, in Streifen schneiden und mit allen anderen Zutaten – bis auf das Salz – in einer Schüssel vermengen. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Die Pommes auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und darauf achten, dass sich die Pommes-Streifen nicht berühren. Nun die Pommes für zehn Minuten backen, einmal wenden und dann abschließend für weitere fünf Minuten schmoren lassen. Für den Dip alle Zutaten vermengen, bis eine Masse entsteht. Zusammen mit den Pommes servieren.

Erdbeer-Brot-Salat (20 Minuten)

Klingt einfach, ist auch einfach. Der Mix aus frischen, knackigen Zutaten, geröstetem Brot, Oliven und Pistazien ist schnell zubereitet und sättigt angenehm.

Zutaten:

250 g Brot vom Vortag

250 g Erdbeeren

1 halbe Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Handvoll Rucola

250 g Kirschtomaten

50 g Oliven

50 g Pistazien

1 halbe Zitrone

4 EL Olivenöl

2 EL Balsamico-Essig

Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst das Brot in etwa 1 cm große Würfel schneiden. Dann die Brotwürfel mit 1 EL Olivenöl und einer gehackten Knoblauchzehe in der Pfanne anbraten, bis sie goldbraun geröstet sind. Jetzt Erdbeeren vierteln, Zwiebel in Streifen schneiden, Kirschtomaten sowie Oliven halbieren und Pistazien klein hacken. Für das Dressing 3 EL Olivenöl mit dem Balsamico-Essig, Zitronensaft und einer ausgepressten Knoblauchzehe vermengen. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alle Zutaten zusammen in eine Schüssel geben und mit dem Dressing vermengen.

Hummus-Wraps

Der Hummus und das geschnittene Gemüse lassen sich super vorbereiten, so dass man die Wraps in weniger als 5 Minuten fertig hat und die Mittagspause nach draußen verlegen kann.

Zutaten für den Hummus (15 Minuten):

200 g gekochte Kichererbsen

1 TL Tahin

1 Knoblauchzehe

1,5  EL Olivenöl

1 TL Kreuzkümmel

1 Prise Salz

Zutaten für die Wraps:

2 Tortillas

1 Karotte

1 halbe Gurke

4 Salatblätter

1 EL Saatenmix

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Hummus in einem Mixer oder High-Speed-Blender glatt pürieren. Das Gemüse in Streifen schneiden, die Wraps im Backofen erwärmen und je die Hälfte des Hummus darauf verteilen. Mit Salat, Karotte, Gurke, Zwiebeln und Saaten belegen und fest aufrollen.

Kartoffelsalat mit Cashew-Dressing (25 Minuten)

Ein Klassiker. Oder auch nicht. Das Dressing macht den Unterschied.

Zutaten:

500 g Kartoffeln

3 Frühlingszwiebeln

1 Handvoll Dill

1 Handvoll Petersilie

1 halbe Zitrone

1 Handvoll Cashewnüsse

1 EL Senf

3 EL Olivenöl

1 EL Weißweinessig

Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Kartoffeln klein schneiden und bissfest kochen. Jetzt die Cashewnüsse im Standmixer oder in der Küchenmaschine mahlen. Petersilie klein hacken und mit den restlichen Zutaten vermengen. Zum Schluss das Cashew-Dressing über die Kartoffeln geben und alles mixen.

Ihr VIACTIV-Vorteil

Viele weitere leckere Ideen und Ernährungstipps gibt es in unserem Online-Ernähungskurs.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Warum war dieser Artikel nicht hilfreich?

Kontakt
Telefon
Chat
Wir freuen uns auf Ihren Anruf
0800 222 12 11 24/7 rund um die Uhr, kostenlos aus allen dt. Netzen Anrufen
Wir sind gerne für Sie da.
DIREKT KONTAKT AUFNEHMEN Geht hier ganz leicht. Worauf warten Sie noch? Chat starten