VIACTIV Krankenkasse

Fit im Alter – Bewegung und ein paar einfache Tricks helfen

von Ina Choinowski | 13.05.2019
1min Lesezeit

Möglichst lange fit und gesund zu bleiben wünschen sich wohl die Meisten. Das Geheimrezept dafür: Bewegung. Doch was sind die besten Bewegungsabläufe und wie hält man sich körperlich und geistig am besten fit? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Beitrag.

Rundum fit und gesund

Um langfristig gesund zu bleiben, spielen viele Aspekte eine Rolle. Selbständigkeit, seelisches Wohlbefinden, körperliche und geistige Leistungsfähigkeit sowie soziale Beziehungen. Daher ist es wichtig, alle Bereiche zu berücksichtigen und zu pflegen. Eines ist jedoch besonders zentral: Im Alter sollte man seinen Körper regelmäßig beanspruchen. Denn auch im Alter können Gleichgewicht, Ausdauer, Kraft, Koordination und viele andere Dinge trainiert werden. Wer sich nicht regelmäßig bewegt, ist anfälliger für Krankheiten.

Krafttraining für starke Muskeln

Damit man langfristig fit bleibt, kann vor allem Kraft- und Ausdauertraining eine große Hilfe sein. Zwischen 60 und 80 Jahren kann man mit moderatem Ausdauertraining die Sterberate um bis zu 40 % reduzieren. Je nach körperlicher Fitness sind Sportarten wie Wandern, Schwimmen, Radfahren oder Tanzen ideal geeignet. Als Ergänzung kann Krafttraining sinnvoll und effektiv sein. Wer regelmäßig Kraftsport treibt, kann seine Muskelkraft sogar bis zu 150 % steigern.

Gleichgewicht trainieren

Neben ausreichender Bewegung ist es gerade für ältere Menschen hilfreich, regelmäßig ihr Gleichgewicht zu trainieren. Insbesondere um Stürze zu vermeiden oder in einem solchen Fall bestmöglich zu reagieren. Das Gleichgewicht lässt sich auch hervorragend im Alltag trainieren. Man kann zum Beispiel beim Zähneputzen auf einem Bein stehen. Diese oder ähnliche kleine Übungen reichen meist schon aus, um den Körper fit zu halten.

Ihr VIACTIV-Vorteil

Bewegung tut gut. Lernen Sie hier unsere Sportkurse kennen und finden Sie den Kurs, der zu Ihnen passt.