Kontakt
Telefon
Chat
Wir freuen uns auf Ihren Anruf
0800 222 12 11 24/7 rund um die Uhr, kostenlos aus allen dt. Netzen Anrufen
Wir sind gerne für Sie da.
DIREKT KONTAKT AUFNEHMEN Geht hier ganz leicht. Worauf warten Sie noch? Chat starten

Bitte beachten Sie:

Coronavirus-Hotline der VIACTIV! 0800 1405 5412 2090 - kostenlos, aktuell, professionell, persönlich! Unsere Experten haben die neuesten Informationen vom Robert Koch-Institut www.rki.de und www.bzga.de 

 

Warum gibt es für Rezepte unterschiedliche Farben?

Die unterschiedlichen Farben von Rezepten – rosa, gelb, grün und blau – haben jeweils eigene Bedeutungen: Das „klassische“ Kassenrezept ist auf rosa Papier gedruckt. Seine Bezahlung gehört zur Leistung der Gesetzlichen Krankenkassen. Auf dem gelben BTM-Rezept (BTM = Betäubungsmittel) verschreiben Ärzte zum Beispiel starke Schmerzmittel. Sie sind lediglich sieben Tage gültig. Eine Verordnung für nicht verschreibungspflichtige Medikamente erfolgt auf grünem Papier. Seit der Gesundheitsreform im Jahr 2004 dürfen Krankenkassen die Verordnungen auf grünen Rezepten nicht mehr erstatten. Ein blaues Privatrezept erhalten gesetzlich Versicherte für verschreibungspflichtige Medikamente, die nicht zum Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenversicherung gehören.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Warum war diese Antwort nicht hilfreich?

Kontakt
Telefon
Chat
Wir freuen uns auf Ihren Anruf
0800 222 12 11 24/7 rund um die Uhr, kostenlos aus allen dt. Netzen Anrufen
Wir sind gerne für Sie da.
DIREKT KONTAKT AUFNEHMEN Geht hier ganz leicht. Worauf warten Sie noch? Chat starten