ORANGE 3-2013 - page 7

war bereits entdeckt. Ohnehin gab es
zu dieser Zeit nicht allzu viele studierte
Ärzte: Behandlungen wurden sehr viel
häufiger von Badern und Wundärzten
durchgeführt – beide reine Lehrberufe,
die man bei einem Meister absolvierte.
Die Behandlung Kranker war daher
oftmals eine eher blutige oder zumindest
unangenehme Angelegenheit. Denn
man glaubte noch zu dieser Zeit an die
„Vier-Säfte-Lehre“: Durch diese nahm
man an, dass die „Lebensträger“ des
Körpers gelbe und schwarze Galle sowie
Blut und Schleim waren. Erkrankungen
führte man auf eine schlechte Mischung
dieser Körpersäfte zurück. Dementspre-
chend bestanden medizinische Behand-
lungen häufig in Aderlässen, Einläufen
und Brechkuren oder in der Gabe von
Arzneigemischen, die jedoch oft auch
giftige Stoffe wie Arsen und Quecksilber
in hohen Mengen enthielten.
Damals erhöhte man seine Überlebens-
wahrscheinlich als Kranker wohl eher
dadurch, dass man sich nicht behandeln
ließ. Vor diesem Hintergrund wird gut
verständlich, dass die genau bemessenen
Dosierungen, die Hahnemann empfahl
und die niemandem schadeten, Hahne-
manns Homöopathie sehr attraktiv
machten.
Homöopathische Behandlung –
Grundsätze und Menschenbild
Die wichtigste Grundannahme für die ho-
möopathische Behandlung ist, wie oben
beschrieben, das
Ähnlichkeitsprinzip
:
Ein homöopathisches Heilmittel wird so
ausgewählt, dass es die gleichen Sympto-
me, unter denen der Kranke leidet, bei
einem Gesunden hervorrufen würde. Zur
Bestimmung der Mittel dienten schon
Hahnemann seine akribisch notierten
Arzneimittelprüfungen: So wurden Symp­
tome aufgelistet, die bestimmte Mittel
bei Gesunden bewirken. Insgesamt liegt
das Augenmerk dabei jedoch immer auf
dem Menschen in seiner Gesamtheit, auf
dem „Wesen“ des Menschen: Ein Mensch
ist nach der homöopathischen Lehre
gesund, wenn sein Organismus auf krank-
machende Einflüsse der Umwelt ausglei-
chend reagieren kann. Die homöopathi-
schen Heilmittel sollen den erkrankten
Menschen bzw. seinen Organismus in
die Lage versetzen, dieses Gleichgewicht
wieder herzustellen. Daher kann es
vorkommen, dass Menschen mit gleichen
gesund sein
7
1,2,3,4,5,6 8,9,10,11,12,13,14,15,16,17,...68
Powered by FlippingBook