Fotos: ©istockphoto.com/Barcin, ©photocase.de/kallejipp
Drauf gepfiffen!
In der Welt des Fußballs hat sich schon die ein oder andere Kuriosität
zugetragen – hier ein paar schöne Geschichten über Entscheidungen
von Schiedsrichtern, die auf Konformität im wahrsten Sinne pfeifen.
36 Rote Karten in einem Spiel
In der argentinischen 5. Liga kam
es beim Spiel zwischen CA Claypole
und Victoriano Arenas zu Ausschrei-
tungen, nachdem die Emotionen
wegen der Vergabe einer Gelb-Roten
Karte hochgekocht waren. Der arme
Schiedsrichter Damien Rubino verlor
völlig die Kontrolle über das Spiel. Im
Spielbericht vermerkte er, dass alle
Spieler, Ersatzspieler und Trainer die
Rote Karte wegen Beteiligung an den
Auseinandersetzungen erhalten hätten.
36 Rote Karten waren das insgesamt.
28 Minuten Nachspielzeit
Ganze 28 Minuten ließ der Schiedsrichter in der Bezirskliga-Partie zwischen
Dostlukspor Bottrop und dem BW Wesel im August 2007 nachspielen. Und das
nach einer ersten Halbzeit, die auch schon um 13 Minuten verlängert wurde. Der
Schiedsrichter erklärte später in einer Stellungnahme dazu nur, dass ein Trainer,
der versuche in einem Spiel Zeit zu schinden, damit rechnen müsste, dass als Folge
länger gespielt wird – und dass ein Zuschauer, der Geld für 90 Minuten bezahlt,
auch 90 Minuten zu sehen bekommen sollte. Ein nobler Hintergedanke!
Spiel endet 0,5 : 0
Diese Geschichte ereignete sich in
den 1940er Jahren Brasiliens. Für
die Heimmannschaft wird ein Elf-
meter angesetzt. Der Mittelstürmer
läuft an, schießt und … die Naht
des damals noch handgenähten
Fußballs platzt. Der Ball wäre im
Tor gewesen, die leere Lederhülle
aber trudelt leider daran vorbei. Der
Schiedsrichter, von Spielern und
Zuschauern bedrängt, entschied
tatsächlich auf ein halbes Tor.
Die Hand Gottes
Über diese Schiedsrichter-
Fehlentscheidung hat sich
vor allem die englische
Nationalmannschaft sehr
geärgert. Während des Spiels
Argentinien gegen England
im Viertelfinale der WM in
Mexiko 1986 erzielte Diego
Maradona damals eindeutig
mit der Hand das 1:0 – nur
der Schiedsrichter schien
das Handspiel nicht bemerkt
zu haben. Die argentinische
Mannschaft kam durch dieses
gezählte Tor weiter, und Ma-
radona betitelte sein Foulspiel
später nicht ganz bescheiden
mit der „Hand Gottes“.
40
sportlich sein
41
sportlich sein
1...,20-21,22-23,24-25,26-27,28-29,30-31,32-33,34-35,36-37,38-39 42-43,44-45,46-47,48-49,50-51,52-53,54-55,56-57,58-59,60-61,...68