Inform 2 / 2013 - page 13

Gegründet wurde das Zentrum im Jahr 1988.
Bis heute haben mehr als 5.000 Läuferinnen und
Läufer an den Laufkursen teilgenommen. Mit
Schnelligkeit oder dem Abreißen von Kilome-
tern hat diese Art des Laufens allerdings wenig
gemein. Stattdessen geht es darum, seinen Kör-
per moderat in Bewegung zu halten. „Die aus-
dauernde Bewegung hilft, das körperliche und
seelische Wohlbefinden zu erhalten oder wieder-
herzustellen“, sagt Prof. Dr. Alexander Weber.
Der mittlerweile emeritierte Professor weiß, wo-
von er spricht. Er selbst läuft seit 45 Jahren re-
gelmäßig, bis zu fünfmal in der Woche. Ergänzt
wird das Laufpensum durch Yoga, Kraftsport,
Radfahren und Schwimmen.
Für Weber ist dies das Rezept, um sich auch im
Alter fit und vital zu halten. „Wir entwickeln un-
ser Konzept ständig fort und passen es den neu-
esten Erkenntnissen an.“
Anwendungsgebiete der Therapie
„
Bewegungsmangel
„
Strukturelle und funktionale
Erkrankungen des Bewegungsapparates
„
Ess- und Gewichtsprobleme/
Fettstoffwechsel
„
Darmträgheit und Verstopfung
„
Vitalitätsschwäche/Schlappheit/
mangelnde Fitness
„
Kurzatmigkeit
„
Nervosität/Unruhe/Schlafprobleme
„
Übermäßige Belastung
„
Leichtere Formen von Angst
und Depressionen
„
Suchtprobleme
„
Mangelndes Selbstwertgefühl/
geringe Selbstachtung
„
Gestörtes seelisches Gleichgewicht
„
Andere Stressformen
© cydonna/photocase
13
1...,3,4,5,6,7,8,9,10,11,12 14,15,16,17,18,19,20,21,22,23,...32
Powered by FlippingBook