Inform 1 / 2016
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  22 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 22 / 32 Next Page
Page Background

Das Immunsystem – die körpereigene Ab-

wehr – hat die Aufgabe, den Körper vor

schädlichen Einflüssen zu schützen und

Fremdstoffe (Antigene), die dem Organis-

mus schaden könnten, zu erkennen und

mithilfe von Antikörpern (Immunglobuline)

abzuwehren. Ordnet der Organismus einen

Stoff (zum Beispiel Viren) als »fremd«, also als

zu bekämpfende Substanz ein, wird ein Prozess der

körpereigenen Abwehr in Gang gesetzt.

Bei einer Allergie reagiert das körpereigene Immunsys-

tem auf eigentlich harmlose Stoffe (Allergene) über das

Maß hinaus. Das Immunsystem leitet eine allergische

Reaktion ein. Diese wird schon beim Erkennen kleinster

Mengen eines Allergens ausgelöst. Eine Allergie muss

grundsätzlich vom Körper »erlernt« werden.

Das oberste Gebot für Allergiker lautet: Allergene meiden!

Dies ist bei vielen Allergenen möglich. Darunter fallen

die meisten Kontaktallergien sowie die Nahrungsmit-

telallergien. Bei den Atemwegen und Augen ist dies oft

nicht möglich, denn Blüten- oder Gräserpollen kann man

schlecht aus dem Weg gehen, sie breiten sich überall

aus. Aber auch da gibt es Möglichkeiten, die Sympto-

me abzuschwächen. Verbringen Sie zum Beispiel Ihren

Urlaub in einer Jahreszeit, die für Sie belastend ist, auf

einer Insel, wo wenig Pollenflug herrscht. Waschen Sie

sich abends die Haare und befreien Sie sie dadurch von

Pollen. Wichtig ist auch ein geeigneter Filter im Auto.

Sind Ihre Symptome einschränkend für Ihren Alltag,

sprechen Sie mit Ihrem Hausarzt über mögliche Medi-

kamente, die Ihnen helfen können. Möglicherweise eig-

nen Sie sich auch für eine Hyposensi-

bilisierung. Dies ist eine spezifische

Immuntherapie, bei der Ihrem Körper

wiederholt das Allergen in steigen-

der Dosierung zugeführt wird, damit

das körpereigene Abwehrsystem nicht

mehr übersensibel auf das Allergen re-

agiert.

Für detailliertere Informationen, Tipps und Fragen zum

Thema Allergie steht Ihnen das Gesundheitsteam der

VIACTIV als qualifizierter Ansprechpartner zur Seite.

HIER EIN KLEINER ÜBERBLICK:

n

Passen meine Beschwerden zur Diagnose Allergie?

n

Wie kommt mein Arzt zur Diagnose?

n

Erläuterung von Maßnahmen der Prävention (Vor-

beugung) gegen Beschwerden

n

Erläuterung von geeigneten Maßnahmen zur Linde-

rung der Beschwerden

n

Informationen, Hilfestellungen und Tipps rund um

die Gesundheit und das Thema Allergie

n

Hinweise zu Versorgungsstrukturen

VIACTIV Gesundheitsberatung – rund um die Uhr!

Das Expertentelefon der VIACTIV ist rund um die Uhr,

also 24 Stunden an 7 Tagen die Woche, für Sie erreich-

bar!

DIE WEISHEIT UNSERER

VIACTIV GESUNDHEITSBERATUNG.

Folge 4: Allergien

0800 1405 5412 2090

rund um die Uhr

(kostenlos aus dem deutschen Festnetz)

22

01|2016

© Peter Zelei / istock