VIACTIV Krankenkasse

Unters Messer oder nicht?

von Tobias Dunkel | 04.03.2019
2min Lesezeit

Beim bücken knackt es, darauf folgt eine lange Schmerzodyssee. Das Bein kribbelt und nach dem MRT ist glasklar - der Bandscheibenvorfall muss operiert werden. Zumindest sieht der Orthopäde das so. Aber geht es wirklich nicht anders?

Verunsicherter Patient

Als Patient fühlt man sich oft unsicher - lange Wartezeiten, nur kurze Untersuchungen, viel Fachkauderwelsch, das man als Laie nicht beim ersten Hören sofort versteht. Die Zeit ist knapp und schwups - schon sollen wir uns mit der Einweisung ins Krankenhaus für die OP anmelden. Klar, wenn der Arzt das sagt, muss das wohl sein. Aber der Zweifel nagt - die Verunsicherung ist da.

Zu viele OPs

Gerade in den vergangenen Jahren hat sich laut Statistischem Bundesamt die Zahl der durchgeführten Operationen und Behandlungen im Krankenhaus extrem erhöht. Vor allem bei Operationen an der Wirbelsäule, an der Schilddrüse, bei Mandel- und Gebärmutter-Entfernungen sowie bei gelegten Stents stellte sich in der Vergangenheit häufig die Frage nach der Notwendigkeit - besonders in diesen Bereichen wird zu oft oder zu schnell operiert. Das liegt oftmals an wirtschaftlichen Faktoren und ist von Region zu Region unterschiedlich.

Lieber zweimal fragen

Solche Zahlen und Fakten verunsichern den Patienten zusätzlich - aber Unsicherheiten haben auf dem OP-Tisch nichts verloren. Wer sich unters Messer begibt, sollte sich immer richtig beraten und gut aufgeklärt fühlen. Deshalb sollten Sie sich in solchen Situationen immer eine Zweitmeinung einholen. Darauf haben Sie Anspruch. Und eine zweite unvoreingenommene Meinung hilft Ihnen dabei zu erkennen, ob der geplante Eingriff auch tatsächlich medizinisch notwendig ist.

Doppelt hält besser

Viele Patienten scheuen sich davor, auf eine zweite Meinung zu bestehen - zum Beispiel, weil sie das Gefühl haben damit ihrem Arzt das Vertrauen zu entziehen. Andere wissen gar nicht, dass sie das Recht auf eine Zweitmeinung haben. Hier helfen wir mit ausführlicher Beratung und Vermittlung von Experten gerne weiter. Damit Sie sich nach umfassender Beratung aus freien Stücken und voller Überzeugung FÜR eine OP entscheiden können - oder eben DAGEGEN - und für die möglichen Alternativen.

Ihr VIACTIV-Vorteil

Nutzen Sie als VIACTIV-Versicherter unseren Service und holen Sie ganz unkompliziert eine zweite Meinung ein.