VIACTIV Krankenkasse

Rückenwind fürs Kreuz

von Tobias Dunkel | 22.03.2019
2min Lesezeit

„Aaah, mein Rücken!“ Die junge Mutter auf dem Spielplatz, der Monteur hinter der Waschmaschine, die Kollegin im Büro – sie alle kennen das Kreuz mit dem Kreuz. Im Alltag ist nicht immer Zeit für Ausgleichssport. Aber mit ein paar Tricks können wir unseren Rücken ganz nebenbei entlasten und kräftigen.

Stehen, sitzen, schleppen – aber wie?

Beobachten Sie sich einmal selbst: Wie stehen Sie, zum Beispiel in der Kassenschlange, im Bus, beim Zähneputzen? Irgendwie. Genau. Und damit fängt für viele Zeitgenossen das Problem an: Je länger sie stehen, umso unangenehmer spüren sie ihren Rücken. Beim Sitzen ist es ähnlich. Am deutlichsten wird die Belastung beim Heben oder Tragen. Statt dann die Zähne zusammenzubeißen, sollten wir uns im Alltag schonende Haltungen angewöhnen.

Stehen Sie den Tag besser durch

Rückenfreundlich stehen Sie so: Stellen Sie die Füße hüftbreit auf, um das Körpergewicht optimal auf beide Füße zu verteilen. Beugen Sie leicht die Knie. Statt ins Hohlkreuz zu gehen, sollten Sie die Wirbelsäule möglichst gerade halten. Das tut nicht nur gut, das macht auch schlank! Wenn Sie jetzt noch Brustkorb und Kopf heben, stehen Sie perfekt – auch wenn die Kassenschlange lang ist.

Power statt Sitzfleisch

Schreibtischtätern sitzt der Schmerz gerne im Nacken. Versuchen Sie das lange Sitzen am Tisch dynamischer zu gestalten, indem Sie sich zwischendurch aktiv vorbeugen und zurücklehnen, die Arme strecken und den Rücken aufrichten. Achten Sie auf ergonomische Positionen am Schreibtisch: Beide Füße stehen auf dem Boden, Unterarme und Handballen liegen locker auf der Tischplatte auf. Vor einem Bildschirm sitzen Sie gut, wenn er auf Augenhöhe steht.

Stark in der tragenden Rolle

Ob Getränkekisten, Koffer oder kleine Kinder: Wer im Alltag kräftig zupackt, mutet seinem Rücken viel zu. Entlasten Sie Ihre Wirbelsäule beim Heben und Tragen: Gehen Sie mit geradem Rücken in die Hocke, die Beine leicht nach außen gedreht. Benutzen Sie zum Heben möglichst beide Hände! Tragen Sie den Gegenstand – oder den Sprössling – ebenfalls mit geradem Rücken und nah am Körper.

Los geht´s: Werden Sie aktiv!

Bringen Sie Bewegung in Ihren Alltag: Schwingen Sie sich aufs Fahrrad statt ins Auto, steigen Sie Treppen statt in den Aufzug und nutzen Sie die Mittagspause für einen Spaziergang.

Ihr VIACTIV-Vorteil

Sie möchten etwas für Ihren Rücken und Ihre gesamte Fitness tun'? Dann profitieren Sie als VIACTIV-Versicherter von unserem speziellen Fitnessprogramm und attraktiven Zuschüssen.