VIACTIV Krankenkasse

Pressemitteilung

VIACTIV unterstützt Deutsches Skeleton-Team

06.12.2018
VIACTIV Krankenkasse

Der Bob- und Schlittenverband für Deutschland e. V. (BSD) und die VIACTIV Krankenkasse haben eine neue zweijährige Kooperation vereinbart. Mit Beginn der neuen Weltcup-Saison an diesem Wochenende unterstützt die VIACTIV Krankenkasse die deutsche Skeleton Nationalmannschaft als Gesundheitspartner und wirbt als Helmsponsor für sich und eine außergewöhnliche Sportart.

„Skeleton ist eine herausfordernde und spannende Sportart, bei der es auf Präzision, Höchstleistung und exaktes Timing ankommt. Diesen Anspruch haben auch wir an unsere Leistung“, betont Tom Fröhlich, VIACTIV Geschäftsbereichsleiter Markt. Deswegen habe ihn die Kooperation mit dem BSD und der Einsatz für den Skeletonsport auf Anhieb überzeugt. „Wir bei der VIACTIV drücken der Skeleton Nationalmannschaft für die kommende Wintersaison kräftig die Daumen und wünschen den Athletinnen und Athleten viel Spaß und maximalen Erfolg“, so Fröhlich. „Nach dem Gewinn der olympischen Silbermedaille durch Jacqueline Lölling im Skeleton und dem insgesamt sehr erfolgreichen Abschneiden unserer Athleten bei den Olympischen Winterspielen in PyeongChang 2018 freut es uns sehr, dass wir mit VIACTIV einen neuen Partner für den Verband und speziell für den Skeletonsport gewinnen konnten und freuen uns sehr auf die gemeinsame Zusammenarbeit“, erklärt Alexander Resch, Vorstand Leistungssport-Management der BSD.

Die deutschen Skeletonis um Bundestrainer Dirk Matschenz starten an diesem Wochenende in die neue Saison. Im lettischen Sigulda steht vom 7. bis 9. Dezember 2018 der erste von insgesamt acht BMW IBSF Weltcups auf dem Programm. Jacqueline Lölling geht als Titelverteidigerin des Gesamtweltcups an den Start, den sie mit 1628 Punkten vor Teamkollegin Tina Herrmann (1504 Punkte) gewann. Bei den Herren musste sich Axel Jungk mit 1507 Punkten nur denkbar knapp dem Koreaner Yun Sungbin geschlagen geben, der mit 1545 Punkten den Gesamtweltcup für sich entschied. In Sigulda starten die deutschen Athletinnen und Athleten erstmals mit dem VIACTIV gebrandeten Helm. Als Deutschlands sportliche Krankenkasse fördert die VIACTIV aktive Vorsorge und regelmäßige Bewegung in besonderem Maße. Einen wichtigen Schwerpunkt bilden dabei Sport und Prävention. Der eigene Anspruch ist es, Menschen aktiv gesund zu halten. Dabei überzeugt die VIACTIV mit Qualität und innovativen Angeboten, die in Zusammenarbeit mit erfahrenen Experten – unter anderem die deutsche Sporthochschule in Köln -  und Kooperationspartnern kontinuierlich weiterentwickelt werden. Die VIACTIV Krankenkasse ist mit rund 700.000 Versicherten und 1.500 Mitarbeitern eine der größten deutschen Betriebskrankenkassen. Mit mehr als 180 Jahren Erfahrung im Gesundheitswesen steht sie Menschen und Unternehmen in ganz Deutschland zuverlässig zur Seite. Versicherte profitieren dabei von höchster Versorgungsqualität und innovativen Gesundheitsangeboten, die zu ihrer jeweiligen Lebenssituation passen.

Unter diesem Link steht Ihnen Bildmaterial zur Verfügung, das Sie unter Quellenangabe „BSD/VIACTIV“ kostenfrei veröffentlichen können.