Jetzt gegen Grippe impfen lassen

27.10.2016

Wirksamer Grippeschutz © Corbis / 42-16419603 / Corbis

Bochum: Grippe ist für viele Menschen erst dann interessant, wenn sie selbst erkrankt sind. Dass es sich hierbei nicht um eine Bagatellerkrankung handelt, zeigt die Zahl der jährlich an den Folgen einer Grippe versterbenden Menschen. Getreu dem Motto „es trifft immer die anderen“ werden Grippeschutzimpfungen zu wenig genutzt.


Wie die Grippesaison 2016/2017 verlaufen wird, kann zurzeit niemand vorhersehen. Wie jedes Jahr um diese Zeit steigen die Fallzahlen für Grippe- und grippeähnliche Erkrankungen an, um im Folgejahr – Februar bis März – ihren Höhepunkt zu erreichen. Aktuell bewegen sich die Zahlen im normalen Rahmen. Aber auch zu Beginn der vergangenen Saison lief zunächst alles ruhig – bis ab Januar die Zahl der Infektionen sprunghaft zunahm.

„In jedem Fall sollten sich Menschen, die über 60 Jahre alt sind oder ein geschwächtes Immunsystem haben, impfen lassen“, raten die Gesundheitsexperten der VIACTIV Krankenkasse. „Sie tragen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf; das kann dramatische Folgen haben.“ Auch die Ständige Impfkommission (STIKO) am Robert Koch-Institut empfiehlt den Impfschutz für Ältere als jährlichen Standard.

Zu den Personen, denen die Gesundheitsexperten der VIACTIV Krankenkasse die Impfung besonders anraten, gehören auch Schwangere. Nicht nur die werdende Mutter, sondern nach der Geburt auch das Neugeborene istgeschützt. Der beste Zeitpunkt zur Impfung ist im Herbst, vor Beginn der Grippesaison. Nach der Impfung dauert es etwa zwei Wochen, bis der Impfschutz voll aufgebaut ist.

Aber auch Personen, die nicht zu den so genannten Risikogruppen gehören, sind vor der Grippe nicht sicher. Sie überstehen zwar in der Regel die Erkrankung besser, allerdings mahnen lange Ausfallzeiten, eine Grippe nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Die VIACTIV Krankenkasse übernimmt die Kosten für Grippeschutzimpfungen im Rahmen der STIKO Impfempfehlungen sowie der regionalen Impfvereinbarungen und Verträge mit den Ärzten. Bei Fragen zum Grippeschutz können sich Versicherte telefonisch informieren unter 0800 222 12 11 oder sich an eine der Servicestellen der VIACTIV Krankenkasse wenden.

Über die VIACTIV Krankenkasse:
Die VIACTIV betreut mit etwa 1.500 Mitarbeitern bundesweit an über 60 Standorten ca. 740.000 Versicherte und 110.000 Firmenkunden, Vertragspartner und Leistungserbringer. Damit ist sie eine der größten Krankenkassen in Deutschland. Hauptsitz ist Bochum (NRW).
VIACTIV ist hervorgegangen aus Fusionen der Betriebskrankenkassen namhafter Betriebe: u.a. Krupp, Mannesmann, Opel, Dräger, Evonik, LWL, Werften in Rostock und Wismar.

Downloads

Größe:25 kB

Jetzt Mitglied werden

zum Online-Beitritt

Service-Center Suche

Für Pressekontakte

Monika Hille
Telefon: 0234 4792709
Mobil: 0171 8605975
monika.hille@viactiv.de

Georg Stamelos
Telefon: 0234 4792158
Mobil: 0152 22577157
georg.stamelos@viactiv.de

VIACTIV Krankenkasse
Universitätsstraße 43
44789 Bochum