2000 Kalorien (kcal) für die Gesundheit

20.08.2015

Bewegung im Freien fördert die Gesundheit

Bochum: Regelmäßige körperliche Aktivitäten und Sport sind wichtig, um den Folgen eines zunehmend inaktiven Lebensstils entgegenzuwirken. Stundenlanges Sitzen im Büro oder auch in der Schule hemmt jede körperliche Aktivität. Und auch das Freizeitverhalten vor dem Fernsehen oder dem heimischen Computer ist nicht gerade von intensiver Bewegung geprägt. Im Ergebnis nehmen so genannte Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Diabetes oder Übergewicht weiter zu. Erkenntnisse und Zusammenhänge, die heute niemand anzweifelt.


Die Frage nach dem notwendigen Umfang und der Intensität sportlicher Aktivitäten, um eine gesundheitsfördernde Wirkung zu erzielen, ist durch Langzeitstudien längst untersucht. Danach gilt, dass ein Energiemehrumsatz – also das Verbrennen von Kalorien über den „normalen“ Energieumsatz hinaus – von rund 2.000 kcal pro Woche deutlich positive Effekte auf die Gesundheit hat. Erkrankungen sowie altersbedingte Funktionsstörungen können durch regelmäßige Bewegung und moderates Training verhindert, gemindert oder verzögert werden.

Um diesen Energiemehrverbrauch pro Woche zu erzielen, sind zum Beispiel täglich 20-30 Minuten Walking ausreichend, heißt es im Magazin des Landes Sportbundes NRW. Bereits diese Art des „Trainings“ regelmäßig durchgeführt erhöht nachweislich die Lebenserwartung, stärkt das Immunsystem sowie Herz- und Kreislauffunktionen, das Arteriosklerose- und Alters-Diabetes-Risiko (Typ 2) wird gemindert. Regelmäßige Bewegung hat nachweislich auch antidepressive Effekte und positive Auswirkungen auf die Funktion und den Erhalt der mentalen Leistungsfähigkeiten.

„Beim Gesundheitssport kommt es nicht auf Höchstleistungen, sondern vielmehr auf ein maßvolles Training an, das aber regelmäßig stattfinden sollte“, so Jürgen Clemens, Leiter des Bereichs Gesundheit bei der BKK vor Ort. „Sportvereine halten für jeden ein großes Angebot gesundheitssportlicher Aktivitäten vor. Zusätzlich sind in unserer Kursdatenbank flächendeckend Gesundheitskurse aufgeführt.“

Generell ist ein aktiver Lebensstil mit viel Bewegung empfehlenswert: zu Fuß gehen und Radfahren, Wandern oder Joggen, (Nordic-)Walking, Schwimmen oder auch Gartenarbeit haben eine gesundheitsfördernde Wirkung. „Wir sollten die einfachen und natürlichen Möglichkeiten zur Prävention nutzen bevor wir zum Versorgungsfall des Gesundheitssystems werden“, mahnt Jürgen Clemens.

Welche Aktivität für wen am besten geeignet ist, hängt von vielen individuellen Faktoren ab – von der Fitness, vom Zustand der Gelenke, von Erkrankungen oder Verletzungen. Ein Check bei einem Sportmediziner bringt schnell Klarheit – die BKK vor Ort übernimmt hierfür Kosten.

Infos hierzu unter www.bkkvorort.de unter dem Suchbegriff SportCheck oder Webcode 1804

Über die BKK vor Ort:
Die BKK vor Ort betreut mit etwa 1.500 Mitarbeitern bundesweit an über 70 Standorten rund 780.000 Versicherte und ca. 110.000 Firmenkunden, Vertragspartner und Leistungserbringer. Damit ist sie eine der größten Krankenkassen in Deutschland.
Sitz der BKK vor Ort ist Bochum in Nordrhein-Westfalen.

Downloads

Jetzt Mitglied werden

zum Online-Beitritt

Service-Center Suche

Für Pressekontakte

Monika Hille
Telefon: 0234 4792709
Mobil: 0171 8605975
monika.hille@viactiv.de

Georg Stamelos
Telefon: 0234 4792158
Mobil: 0152 22577157
georg.stamelos@viactiv.de

VIACTIV Krankenkasse
Universitätsstraße 43
44789 Bochum