Bewegung: Bereits 10 Minuten täglich nützen dem Herz

Dass Walking, Radfahren oder andere sportliche Aktivitäten der Herzgesundheit gut tun, steht außer Frage. Allerdings wurde bislang offenbar der gesundheitliche Nutzen von leichten körperlichen Aktivitäten, wie Stehen, Gehen oder Aufgaben im Haushalt zu erledigen, unterschätzt. Hierüber berichtet aponet.de – das offizielle Gesundheitsportal der deutschen ApothekerInnen – in einer Pressemitteilung.

Studienteilnehmer, die täglich eine halbe Stunde Zeit im Sitzen gegen eine halbe Stunde mit Alltagsaktivitäten tauschten, konnten das Risiko, im Studienzeitraum von 15 Jahren an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu sterben, um 24 Prozent senken. Das geht aus einer Studie des Karolinska Instituts in Schweden hervor, die im Fachblatt Clinical Epidemiology veröffentlicht wurde.

Wird sitzende Zeit gegen moderate Bewegungsaktivitäten wie rasches Gehen ausgetauscht oder gegen intensivere körperliche Aktivität, ist der Effekt noch größer, berichten die Wissenschaftler um Maria Hagström. Ihre Berechnungen ergeben, dass schon zehn Minuten moderate bis intensive Bewegung pro Tag das Risiko, an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu sterben, um 38 Prozent verringert, bei einer halben Stunde täglich sind es sogar 77 Prozent.

Die Wissenschaftler hatten für die aktuelle Studie analysiert, wie sich bei 1.200 schwedischen Studienteilnehmern verschiedene Intensitäten körperlicher Aktivität auf die Mortalitätsrate aufgrund von kardiovaskulären Erkrankungen nach 15 Jahren auswirkte. Die Daten stammten aus der ABC-Studie (Attitude, Behaviour and Change), in der Aktivitäts-Level der Teilnehmer mit Hilfe von Schrittzählern aufgezeichnet worden waren. Die Daten verglichen die Forscher mit Daten zu Todesfällen und Todesursachen aus schwedischen Verzeichnissen.

Zur Pressemitteilung

Zum Fitness-Angebot der VIACTIV

Jetzt Mitglied werden

zum Online-Beitritt

Service-Center Suche