Neuer Minijobber? Personalfragebogen vereinfacht Beurteilung

Um einen Minijobber bei der Minijob-Zentrale anmelden zu können, muss der Arbeitgeber vor Beginn der Beschäftigung einige Dinge klären. Um dies zu vereinfachen, hat die Minijob-Zentrale in Zusammenarbeit mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) einen Personalfragebogen erstellt.

Mit dem Personalfragebogen erfassen die Arbeitgeber alle notwendigen Daten ihres Arbeitnehmers. Gleichzeitig stellt der Personalfragebogen sicher, dass nur Daten erhoben werden, die Arbeitgeber erfragen dürfen. Der Personalfragebogen kann sowohl für 450-Euro-Minijobber als auch für kurzfristig Beschäftigte eingesetzt werden.

Neben persönlichen Angaben des Minijobbers – wie zum Beispiel die Rentenversicherungsnummer – klärt der Personalfragebogen auch Folgendes:

  • Status in der Sozialversicherung bei Beginn der Beschäftigung
    Ist für den Minijobber eine Ausnahmeregelung bei der sozialversicherungsrechtlichen Beurteilung zu beachten? Dies gilt beispielsweise für Schüler, Studenten oder Rentner.
  • Angaben zur gesetzlichen Krankenversicherung
    Ist der Minijobber bereits Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung, z.B. aufgrund einer eigenen Mitgliedschaft oder einer Familienversicherung? Nur wenn ein gesetzlicher Krankenversicherungsschutz vorliegt, muss der Arbeitgeber für Minijobber den Pauschalbeitrag zur Krankenversicherung zahlen.
  • Weitere Beschäftigungen
    Übt der Beschäftigte parallel entweder eine sozialversicherungspflichtige Hauptbeschäftigung oder einen weiteren Minijob aus? Oder besteht bereits eine Beschäftigung im Ausland oder eine selbständige Tätigkeit? Diese Angaben sind wichtig für die sozialversicherungsrechtliche Beurteilung der Beschäftigung. Die Regelungen für diese sogenannten Mehrfachbeschäftigungen finden Sie hier.
  • Befreiung von der Rentenversicherungspflicht
    Minijobber sind generell rentenversicherungspflichtig und erzielen damit vollwertige Ansprüche in der Rentenversicherung. Der Minijobber hat jedoch die Möglichkeit, sich von der Rentenversicherungspflicht befreien zu lassen. Hierfür muss er eine schriftliche Erklärung beim Arbeitgeber einreichen. Auch hierbei unterstützt der Personalfragebogen.

Wichtig: Der Personalfragebogen ersetzt nicht den Arbeitsvertrag zwischen Arbeitgeber und Minijobber.

Zum Personalfragebogen der Minijob-Zentrale

Jetzt Mitglied werden

zum Online-Beitritt

Service-Center Suche