Kontakt
Telefon
Wir freuen uns auf Ihren Anruf
0800 230 1030 Haben Sie Fragen zu Beiträgen, Umlagen oder Beitragssätzen, dann kontaktieren Sie gerne unsere Arbeitgeber-Beratung.

Bitte beachten Sie:

Coronavirus-Hotline der VIACTIV! 0800 1405 5412 2090 - kostenlos, aktuell, professionell, persönlich! Unsere Experten haben die neuesten Informationen vom Robert Koch-Institut www.rki.de und www.bzga.de 

 

VIACTIV Krankenkasse

Mindestlohn: Erhöhung ab 2021 beschlossen

von mkattner | 17.08.2020
1min Lesezeit

Die Mindestlohnkommission hat in ihrer Sitzung vom 30.06.2020 einstimmig beschlossen, den gesetzlichen Mindestlohn zu erhöhen.

Hierbei soll der zurzeit geltende Mindestlohn (9,35 Euro) in insgesamt vier Schritten alle sechs Monate wie folgt erhöht werden:

  • zum 01.01.2021 auf 9,50 Euro,
  • zum 01.07.2021 auf 9,60 Euro,
  • zum 01.01.2022 auf 9,82 Euro,
  • zum 01.07.2022 auf 10,45 Euro.

Zum Hintergrund: Die Mindestlohnkommission prüft im Rahmen einer Gesamtabwägung, welche Höhe des Mindestlohns geeignet ist, zu einem angemessenen Mindestschutz der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beizutragen, faire und funktionierende Wettbewerbsbedingungen zu ermöglichen sowie Beschäftigung nicht zu gefährden. Bei der Festsetzung der Höhe des gesetzlichen Mindestlohns orientiert sie sich nachlaufend an der Tarifentwicklung.

Der aktuelle Beschluss zur Erhöhung des Mindestlohns soll zu fairen und funktionierenden Wettbewerbsbedingungen beitragen, indem er einem Verdrängungswettbewerb durch niedrigste Arbeitsentgelte entgegenwirkt.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Warum war dieser Artikel nicht hilfreich?