Bei Gesundheitskursen auf Prüfsiegel achten

15.01.2015

Prüfsiegel der zentralen Prüfstelle Prävention

Bochum: Gerade zu Beginn des Jahres nehmen die Angebote für Gesundheitskurse sprunghaft zu – Joga, Zumba, autogenes Training, gesunde Ernährung. Sportvereine und Fitnessstudios, Volkshochschulen und viele andere Anbieter stellen aktuell ihre neuen Gesundheitsprogramme vor. Der Verbraucher kann aus einem nahezu unbegrenzten Angebot wählen. Bei der Frage nach der Qualität von Gesundheitsförderungsangebote bleibt er aber oft allein.


Neben Neigung, Befähigung oder Erreichbarkeit sollte die Qualität einer angebotenen Maßnahme oberstes Entscheidungskriterium für eine Teilnahme sein. Zu einem guten Angebot gehören ein fachwissenschaftliches Konzept und ein qualifizierter Kursleiter. Sonst steigt die Gefahr zum Beispiel für Verletzungen oder sonstige gesundheitliche Schäden.

„Für Versicherte ist eine aufwändige Qualitätsprüfung in der Regel nicht notwendig. Denn viele Angebote sind bereits geprüft und tragen ein entsprechendes Prüfsiegel“, erklären die Gesundheitsexperten der BKK vor Ort. „Die Zentrale Prüfstelle Prävention prüft und zertifiziert Kursangebote in unserem Auftrag sowie im Auftrag von Anbietern und anderen Krankenkassen. Mittlerweile ist die Datenbank der geprüften Kurse auf fast 400.000 Angebote bundesweit angewachsen. Interessierte finden die Datenbank unter www.bkkvorort.de.“

„Für unsere Versicherten ist das Angebot an Gesundheitskursen flächendeckend“, betonen die Gesundheitsexperten der BK vor Ort. „Hier übernehmen wir bei regelmäßiger Teilnahme die Kurskosten von bis zu 200 € im Jahr für maximal zwei Kurse. Das gilt auch für Laufkurse des Deutschen Lauftherapiezentrums. Das gesundheitsorientierte Laufen ist ein Präventionsangebot für Geist und Körper und wird von besonders ausgebildeten Lauftherapeuten angeboten.“

Zusätzlich rät die BKK vor Ort Versicherten, die vor einem regelmäßigen Training über ihren aktuellen Fitness-Zustand informiert sein wollen, vorher einen Sportmediziner aufzusuchen. „Dazu haben wir mit der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) eine Vereinbarung geschlossen. Die Kostenübernahme für eine sportmedizinische Vorsorgeuntersuchung gehört zu unseren Mehrleistungen.“

Weitere Informationen unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 222 12 11 oder in einem der 70 Service-Centren vor Ort.

Über die BKK vor Ort:
Die BKK vor Ort betreut mit etwa 1.500 Mitarbeitern bundesweit an über 70 Standorten rund 780.000 Versicherte und ca. 110.000 Firmenkunden, Vertragspartner und Leistungserbringer. Damit ist sie eine der größten Krankenkassen in Deutschland.
Sitz der BKK vor Ort ist Bochum in Nordrhein-Westfalen.

Für Pressekontakte:
BKK vor Ort
Dietrich Hilje
Universitätsstr. 43, 44789 Bochum
Telefon 0234 479-2717, Mobil 0172 3864318
Dietrich.Hilje@spam protectbkkvorort.de
www.bkkvorort.de/presse/

Jetzt Mitglied werden

zum Online-Beitritt

Service-Center Suche

Für Pressekontakte

Monika Hille
Telefon: 0234 4792709
Mobil: 0171 8605975
monika.hille@viactiv.de

Georg Stamelos
Telefon: 0234 4792158
Mobil: 0152 22577157
georg.stamelos@viactiv.de

VIACTIV Krankenkasse
Universitätsstraße 43
44789 Bochum