Gesprächsthemen

Wichtig: Ein Vorstellungsgespräch ist ein Gespräch - kein Verhör! Ihr Gesprächspartner möchte seinen Eindruck, den er aus den Unterlagen von Ihnen gewonnen hat, persönlich erweitern.

Zum Glück können Sie sich gut auf das Gespräch vorbereiten. Denn es läuft nach einem gewissen Schema ab: Zunächst können Sie sich entspannen, denn Ihr Gesprächspartner wird zu Beginn das Unternehmen vorstellen. Erst danach sind Sie dran.

Darum geht es:

  • Zu Beginn wird Ihr Gegenüber irgendeine Frage stellen, mit der „das Eis“ gebrochen werden soll.
  • Danach stellt Ihr Gesprächspartner das Unternehmen vor.
  • Anschließend sollen Sie vermutlich Ihren Werdegang darstellen. Das machen Sie kurz, informativ und wahrheitsgetreu.
  • Damit verbinden Sie dann Ihren Wunsch, in diesem Unternehmen anzufangen.
  • Das begründen Sie auch – dafür nutzen Sie das Wissen, das Sie über das Unternehmen haben.

Danach folgen Standardfragen Ihres Gesprächspartners. Diese können sehr vielfältig sein. Aber Sie sollten Antworten parat haben. Am besten, Sie besorgen sich ein Buch zum Thema Vorstellungsgespräch. Da haben Sie mögliche Fragen Schwarz auf Weiß und können sich bei der Vorbereitung Ihres Gesprächs Notizen machen.

  • Stellen Sie Fragen.
  • Damit will Ihr Gegenüber noch mehr in Erfahrung bringen, was Sie über das Unternehmen bereits wissen, wie groß Ihre Motivation ist, wofür Sie sich interessieren – und wie gut Sie sich vorbereitet haben.
  • Stellen Sie vor allem offene Fragen. Das sind Fragen, auf die man nicht mit Ja oder Nein antworten kann.
  • Fragen Sie aber bitte nichts, was man mit einem Klick auf die Website beantworten kann.
  • Wie weiter oben bereits empfohlen: Am besten, Sie besorgen sich ein Buch zum Thema Vorstellungsgespräch. Darin finden Sie auch mögliche Fragen, die Sie selbst stellen können.

Jetzt Mitglied werden

zum Online-Beitritt

Service-Center Suche