Ihre eGK - heute und in Zukunft

Auf der heutigen eGK Karte sind Ihre personenbezogenen Daten (die Pflichtanwendungen) - Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Ihre Krankenversicherungsnummer und Ihr Versicherungsstatus gespeichert. Außerdem ist auf der Rückseite der eGK die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC).

Die eGK verfügt über einen Mikroprozessorchip. Wie ein Minicomputer kann dieser Chip Daten und Informationen verarbeiten. Grundsätzlich wird zwischen Pflichtanwendungen und freiwilligen Anwendungen der Karte unterschieden.

Künftig wird die elektronische Gesundheitskarte mit einer Online-Anbindung ausgestattet. Im ersten Schritt können dann Ihre Daten online geändert werden (z.B. bei einer Adressänderung durch einen Umzug) ohne dass eine neue Karte verschickt werden muss. Zusätzlich wird die Online-Anbindung für den elektronischen Arztbrief genutzt: Der elektronische Arztbrief übermittelt Patientenberichte und Befunde zwischen Arztpraxen und beispielsweise Krankenhäusern.

Erst mit der Online-Anbindung werden die freiwilligen Anwendungen nach und nach realisiert.
Die folgenden Funktionen stehen zum heutigen Zeitpunkt noch nicht zur Verfügung. Selbstverständlich informieren wir Sie, sobald es so weit ist:

  • Das Speichern von Notfalldaten: Notfalldaten sind medizinische Informationen, die für eine Notfallversorgung erforderlich sind (z.B. über Allergien, individuelle Risiken, Arzneimittelunverträglichkeiten oder Verweise auf Willenserklärungen wie beispielsweise ein Organspendeausweis).
  • Die elektronische Patientenakte: Sie dokumentiert die Krankengeschichte, wichtige Laborbefunde, Operationsberichte sowie Röntgenbilder und Daten anderer Untersuchungen. Dieses Datenfach wird von Ihnen selbst eingerichtet und kann in eigener Verantwortung genutzt werden.
  • Die Arzneimitteldokumentation: ärztlich verordnete und/ oder die rezeptfrei in der Apotheke erworbenen Medikamente können hier gespeichert werden. Damit kann durch den Arzt oder den Apotheker eine Therapiesicherheitsprüfung vorgenommen werden.
  • Die elektronische Patientenquittung: Hier können Informationen über abgerechnete Leistungen und vorläufige Kosten zur Verfügung gestellt werden.

Für alle freiwilligen Anwendungen gilt: Sie entscheiden, ob Sie diese nutzen wollen!

Jetzt Mitglied werden

zum Online-Beitritt

Service-Center Suche