Haushaltshilfe

Versicherte erhalten Haushaltshilfe, wenn sie zu Lasten der VIACTIV stationär behandelt werden, häusliche Krankenpflege, medizinische Vorsorgeleistungen oder Leistungen zur medizinischen Rehabilitation in Anspruch nehmen und ihnen deshalb die Weiterführung des Haushalts nicht möglich ist.

Weitere Voraussetzungen sind:

  • die Weiterführung des Haushalts durch eine andere im Haushalt lebende Person ist nicht möglich
  • im Haushalt befindet sich ein Kind bis zu 11 Jahre oder
  • ein älteres Kind ist behindert und auf Hilfe angewiesen.

Darüber hinaus übernehmen wir die Kosten einer Haushaltshilfe für Sie, wenn

  • Ihnen wegen einer Krankheit oder wegen akuter Verschlimmerung einer Krankheit die Haushaltsführung nicht möglich ist und
  • keine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt führen kann.

In diesen Fällen erhalten Sie Haushaltshilfe längstens für vier Wochen. Wenn im Haushalt ein Kind lebt, das bei Beginn der Haushaltshilfe noch nicht 12 Jahre alt oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist, verlängert sich der Anspruch auf längstens 26 Wochen.

Die Kosten rechnen wir entweder direkt mit der Organisation ab, die die Haushaltshilfe stellt, oder erstatten Ihnen diese Kosten in angemessenem Umfang. Auch Verwandten können wir einen Teil der Kosten (Fahrkosten und Verdienstausfall) ersetzen.

Bitte sprechen Sie uns an, um zu klären, ob wir die Kosten für Ihre Haushaltshilfe übernehmen können.

Rufen Sie uns unter unserer kostenlosen Servicenummer 0800 222 12 11 an oder schicken Sie uns eine E-Mail an: service@spam protectviactiv.de.

Jetzt Mitglied werden

zum Online-Beitritt

Service-Center Suche