Table of Contents Table of Contents
Previous Page  9 / 68 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 9 / 68 Next Page
Page Background

Probleme mit der Selbstsicherheit, stress-

bedingte Erkrankungen (Burnout) sowie

Lebenskrisen verhaltenstherapeutisch

behandelt.

Dauer:

Oftmals sind bereits 25 Sitzungen

für eine konkrete Verhaltensänderung

ausreichend.

Als Gruppentherapie möglich?

Ja.

b) Tiefenpsychologisch fundierte

Psychotherapie

Ziel der Therapie:

Größere Einsicht in die

eigenen inneren Konflikte, dadurch dann

später Verminderung der Symptome.

Geeignet bei:

Ängsten, Depressionen,

Traumata, die tiefer verwurzelt sind; bei

leichten bis mittelschweren psychischen

Erkrankungen.

Dauer:

50 bis maximal 100 Sitzungen,

jeweils 1 – 2 Sitzungen pro Woche.

Als Gruppentherapie möglich?

Ja.

c) Analytische Psychotherapie

Ziel der Therapie:

Der Klient lernt, die

(meist unbewussten) inneren Konflikte

zu erkennen, durch die er bzw. sie sich

immer wieder selbst in unangenehme

Situationen bringt. Diese Erkenntnis soll

ihm bzw. ihr helfen, die Probleme zu lösen

und wieder gesünder zu werden.

Geeignet für

Menschen mit schwerwiegen-

den Lebensproblemen und schon lang

dauernden Störungen, die die gesamte

Persönlichkeit umfassen. Besonders sinn-

voll für Klienten, die auch hochkomplexe

Gedankengänge lieben und die auch über

ein Umfeld verfügen, das den langjähri-

gen Analyseprozess unterstützt.

Dauer:

Mehrere Jahre mit jeweils mehre-

ren Sitzungen pro Woche.

Als Gruppentherapie möglich?

Eher nicht.

Als Gruppentherapie gibt es nur Varianten

der eigentlich in Einzelsitzungen statt­

findenden analytischen Psychotherapie.

gesund sein

9