Table of Contents Table of Contents
Previous Page  53 / 68 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 53 / 68 Next Page
Page Background

aus Zigarettenqualm oder Lacken und

Farben. Allerdings sind nicht alle Pflanzen

wohnungstauglich, denn auch hier gibt

es Exemplare, die beispielsweise Allergien

auslösen können. Wer sich einen genau-

en Überblick verschaffen möchte, findet

auf der Seite

www.umweltberatung.at

unter

Wohnen/Zimmerpflanzen umfangreiche

Tipps rund um gesunde Zimmerpflanzen

und kann sich kostenlos eine Pflanzenbro-

schüre runterladen.

Beduften:

Bedingt. Gut riechen darf es

zuhause natürlich. Doch Vorsicht bei

künstlichen Düften! Diese setzen in Form

von Raumsprays, Duftspendern, Duftlam-

penöl etc. leider mehr als 2.500 verschie-

dene Chemikalien frei, die dann über

die Atmung in den Organismus gelangen

können und sich über die Blutbahn im

gesamten Körper verteilen. In geringer

Konzentration ist das problemlos. Bei

größeren Mengen allerdings lauern auch

hier gesundheitliche Risiken. Einige Stoffe

stehen im Verdacht, allergieauslösend zu

sein, eine Überempfindlichkeit gegen Son-

nenlicht hervorzurufen oder Organe und

Nerven zu schädigen.

Eine gesündere Lösung bieten natürliche

ätherische Öle. Sofern Ihr hier ausschließ-

lich auf hochwertige Produkte aus Apo-

theken, Reformhäusern oder Bioläden zu-

rückgreift, können die feinen Tröpfchen

positive Wirkungen auf Körper und Seele

entfalten. Ob entspannend, belebend,

klärend, anregend oder harmonisierend –

lasst Euch auf jeden Fall beim Kauf der

Öle über Anwendung und Wirkung bera-

ten. Noch einfacher geht es übrigens mit

einem Strauß frischer Blumen oder etwas

Tannengrün aus dem Wald.

Und ob nun mit oder ohne Duft: Dicke

Luft zuhause dürfte mit unseren Tipps ab

jetzt eigentlich kein Thema mehr sein.

Web:

3

www.umweltberatung.at/themen-

wohnen-zimmerpflanzen

ratsam

53