Table of Contents Table of Contents
Previous Page  14 / 68 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 14 / 68 Next Page
Page Background

Was richten Chlamydien in meinem

Körper an?

Chlamydien können im Körper, je nach

Infektionsort, Entzündungen hervorru-

fen. Und die Folgen können dramatisch

sein: Bleiben sie unbehandelt, können

diese sowohl bei Frauen als auch bei

Männern zu Unfruchtbarkeit führen.

Und wie merke ich, dass ich mich

infiziert habe?

Unter Umständen gar nicht! Bei den

Frauen zeigen sich in 80% der Fälle kei-

nerlei Beschwerden oder Symptome. Bei

Männern sind es immerhin noch 50%,

die von der Ansteckung nichts bemerken.

Wenn es aber Symptome einer Infektion

gibt, dann äußern diese sich meistens

durch Juckreiz, ein brennendes Gefühl

beim Pinkeln oder weiß-gelblichen Aus-

fluss aus Penis oder Scheide.

Und jetzt?

Solltet Ihr ungeschützten Geschlechtsver-

kehr mit einer oder mehreren Personen

(gehabt) haben, solltet Ihr Euch regelmä-

ßig auf Chlamydien untersuchen lassen.

Denn je nachdem, wer da mit wem Sex

hat, können statistisch gesehen bis zu

10% der in Frage kommenden Partner

infiziert sein.

Auch wer regelmäßig Sex mit Kondom

hat, sollte sich sicherheitshalber unter-

suchen lassen, denn leider bieten diese

keinen hundertprozentigen Schutz.

Nachgewiesen werden Chlamydien ganz

einfach über einen Urintest oder einen

Abstrich aus der Scheide – allerdings

nicht von Deinem Arzt oder Deiner

Ärztin, sondern nur von dafür eigens

ausgerüsteten Laboren.

Jetzt mal angenommen, der Test fällt

positiv aus …

Problem erkannt, Problem gebannt!

Chlamydien lassen sich sehr gut mit Anti-

biotika behandeln. Auch der Partner oder

die Partnerin sollten sich gleich mitbe-

handeln lassen, denn meistens sind auch

sie infiziert.

Foto: ©photocase.de/fotografix82, Sarah Harnisch

14

gesund sein