Table of Contents Table of Contents
Previous Page  16 / 68 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 16 / 68 Next Page
Page Background

Es ist noch nicht allzu lange her, da hat­

ten wir in Deutschland die letzte größere

Masern-Welle – und mit ihr immer neue

Youtube-Inhalte, Facebook-Gruppen und

Blogs der Impfgegner, die sich masern­

gleich ebenfalls viral verbreiteten.

Im Januar gab es in Berlin 254 neue

Masernfälle – schaut man nur auf die

vierte Januarwoche, gab es laut Robert

Koch-Institut allein 82 neue Fälle, auch

Erwachsene.

„Na und?“, denkt sich manch einer, „mein

Körper muss da halt mal durch. Das ist

doch ganz natürlich.“ Da haben wir schon

eines der Argumente der Impfgegner.

Und weil das zunächst ja auch irgendwie

einleuchtet, spielen wir die Diskussion pro

und contra Impfen hier einmal durch,

zumindest in den wichtigsten Punkten.

„Kinderkrankheiten “ – die sollte

mandoch besser einmaldurch-

machen, oder?

Ganz so einfach ist es leider nicht: In der

Tat heilen viele Infektionen ohne irgend­

welche Folgen aus. Manche der sogenann­

ten „Kinderkrankheiten“ (die man aller­

dings auch als Erwachsener bekommen

kann), zum Beispiel die Masern, können

sehr gefährlich werden.

Bei ungefähr 1 von 1.000 Kindern, die an

Masern erkranken, entwickelt sich eine

Entzündung des Gehirns, so das Robert

Koch-Institut. Diese Gehirnerkrankung,

auch Masern-Enzephalitis genannt, führt

oftmals zu bleibenden Hirnschäden oder

endet sogar tödlich. Erst im Februar 2015

verstarb in der Berliner Charité ein 18

Monate alter Junge: Dieser starb zwar

nicht direkt an seiner Masernerkrankung

selbst, hatte aber eine Erkrankung, die

ohne die dazugekommene Maserninfek­

tion nicht tödlich verlaufen wäre.

Ähnliches gilt für andere „Kinderkrankhei­

ten“ wie Mumps. Erkrankt man als junger

Mann daran, kann dies zum Beispiel eine

Hodenentzündung mit sich bringen. Diese

kann dann sogar zu Unfruchtbarkeit führen.

Man sieht also: Sogenannte "Kinderkrank­

heiten" sind weder für Kinder noch für

Erwachsene ein Kinderspiel.

Fotos: ©shutterstock.com/urfin, gezzeg

Impfen –

gut oder böse?

Im letzten Frühjahr waren sie wieder gehäuft unterwegs: die Masern.

Und prompt entbrannte wieder die Impfdiskussion – die unversöhn­

liche Auseinandersetzung zwischen Gegnern und Befürwortern des

Impfens. Wer hat denn nun Recht?

16

gesund sein