ORANGE 2-2014
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  23 / 68 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 23 / 68 Next Page
Page Background

keine wirklichen „Sägenprofis“ hat – die

könnten dann zumindest professionell

mit dem Sturmholz umgehen.

Wie kann man aber feststellen, ob der

Beruf für einen selbst geeignet ist? Am

besten ist es, wie Sebastian sagt, wenn

man einen Informationstag besucht, der

z. B. in Sebastians Revier für Interessierte

angeboten wird. Oder man macht direkt

ein Praktikum. Denn man sollte schon

sicher sein, dass man stark motiviert ist,

wenn man körperlich arbeiten muss, Tag

für Tag.

Sebastian war nach der Ausbildung mal

ein Jahr in Australien und hat ein weiteres

Jahr bei einer Werbeagentur gearbeitet.

Aber es hat ihn doch jedes Mal wieder in

den Wald gezogen – eigenverantwortlich

komplexe Entscheidungen treffen und sie

auch noch umsetzen, das gab es in dem

anderen Job so nicht. „Auch wenn es sich

erst mal nicht so wahnsinnig toll anhört.

Es ist ein wirklich schöner Beruf.“

|

ist unsere Arbeit eher eine Frage der

Technik“, sagt er.

Beruf mit Zukunft – für jeden?

Ein großartiger Vorteil, den man als

Forstwirt hat, ist, dass es in Deutschland

keine arbeitslosen Forstwirte gibt. Und

weltweit ist man sogar sehr gefragt. Denn

es gibt längst nicht in jedem Land diesen

Berufszweig.

Forstwirte werden auch bei der Feuerwehr

gerne genommen, weil die Feuerwehr

Du stehst auch am Anfang Deiner

Berufslaufbahn?

Wichtige Tipps rund um den Start in den

Job findest Du unter

3

www.young.bkkvorort.de

Oder wir schicken Dir unsere

Jobstarter-

broschüre kostenlos ins Haus

– einfach

online bestellen unter

3

www.bkkvorort.de

| Webcode: 735

Fotos: Arnd Drifte

leben

23