Table of Contents Table of Contents
Previous Page  8 / 68 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 8 / 68 Next Page
Page Background

Jörg V. Schöpe, Heilpraktiker und

Osteopath mit Praxis in Hattingen

( www.schoepe.hpg-hattingen.de )

, ist

der „Rückenflüsterer“ der BKK vor Ort.

Er ist unser Referent zum Thema

„Rückenschmerzen und Osteopathie“,

seine Vorträge für die Versicherten

der BKK vor Ort im letzten Jahr waren

schnell ausgebucht.

Herr Schöpe, was ist Osteopathie,

was kann Osteopathie?

Osteopathie ist eine manuelle Diagnose-

und Therapiemethode, das heißt, der

Osteopath untersucht und behandelt al-

lein mit seinen Augen und Händen. Dabei

betrachtet die Osteopathie den Körper als

große Funktionseinheit, welche die grund-

sätzliche Fähigkeit zur Selbstregulierung

hat – Stichwort Selbstheilungskräfte.

Intakte Körperfunktionen sind insbesondere

abhängig von einem geschmeidigen und

elastischen Fasziennetz sowie von einer tadel-

losen Ver- und Entsorgung durch das Gefäß-

und Nervensystem. Über diese Strukturen

versucht der Körper quasi alle Fehlsteue-

rungen zu beseitigen bzw. auszugleichen.

Der Osteopath spürt Asymmetrien,

Dysregulationen und Kompensations­

mechanismen auf. Dann hilft er auf

sanftem, manuellem Wege, diese zu

beseitigen, um den Organismus wieder

in sein harmonisches Fließgleichgewicht

zu bringen.

Interessieren sich Osteopathen auch für Faszien?

Osteopathie ist ohne Berücksichtigung

der Körperfaszien gar nicht denkbar.

Und was genau meint „fasziale Osteopathie-

behandlung“? Wie geht das vor sich?

Faszien durchweben unseren Organismus

auf wundervolle Art und Weise. Sie dienen

unter anderem als Kommunikationskanäle

und Alarmanlagen. Zudem haben sie

ausgeprägte Verbindungs- und Stabilisa­

tionsfunktionen.

Eine osteopathische Diagnostik sowie die

anschließende osteopathische Behandlung

sollten immer auch die faszialen Strukturen

mit berücksichtigen. Es gibt intensive, aber

auch äußerst sanfte Techniken, um Faszien

zu entspannen und ihre Geschmeidigkeit

zu fördern – das ist wichtig, denn Faszien

Foto: ©www.bender-foto.de; ©photocase.de/kallejipp

Osteopathie und Faszien –

das ORANGE-Interview

8

gesund sein