ORANGE 1-2015
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  58 / 68 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 58 / 68 Next Page
Page Background

58

weg sein

Foto: ©photocase.de/particula

Was muss ich beim Kauf des

Rucksacks beachten?

Bei der Wahl des passenden Rucksacks spielen vie-

le Kriterien eine Rolle. Zum einen ist natürlich die Frage,

was für eine Tour du planst und wie viel Platz dementsprechend

dein Reisegepäck bieten muss. Für Tagestouren reicht ein kleinerer

Rucksack, der zwischen 15 und 30 Liter fasst. Für längere Wanderungen

solltest du dir eher einen Trekkingrucksack besorgen – der bietet mehr Platz,

hat viele Befestigungsmöglichkeiten und ein Extrafach für deinen Schlafsack.

Außerdem sorgt ein Innengestell für die bestmögliche Gewichtsverteilung. Auch

die eigene Körpergröße und Kondition ist entscheidend für den Rucksackkauf, denn

der beste Rucksack hilft dir nicht weiter, wenn er dir nicht richtig passt. Je nach Kör-

perform gibt es da breite oder schmale Modelle, und je nach Rückenlänge kannst du

zwischen verschiedenen Tragesystemen wählen. Ein gut passendes Tragesystem sorgt

dafür, dass dir der Rucksack weniger schwer vorkommt. Am effektivsten ist die Suche

nach dem richtigen Trekkingrucksack, wenn du mehrere beladene Modelle mit

verschiedenen Tragesystemen aufsetzt und testest. Die Schultergurte sollten dabei

nicht zu stark angezogen werden – besser ist, wenn das Gewicht mehr über die

Hüfte abgeleitet wird. Womit wir zum letzten Punkt kommen: die Extras eines

Rucksacks. Ein gut gepolsterter Hüftgurt und eine gute Belüftung für den

Rücken sind wichtig. Je besser Feuchtigkeit verdunsten kann und der

Rücken gekühlt wird, umso weniger Energie kostet das Tragen.

Achte auch auf Dinge wie Haltevorrichtungen für

Wasserflaschen, zusätzliche Eingriffe von außen

und eine Regenhülle – alles sehr

praktisch.