ORANGE 1-2015
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  47 / 68 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 47 / 68 Next Page
Page Background

So wird’s gemacht:

Das Stativ besteht insgesamt aus vier Papp-Rechtecken – zwei größeren, die das Handy

halten werden (Länge: ca. dein Handy/Breite: ca. 8 cm), und zwei kleineren für die

„Füße“ (Länge: ca. dein Handy/Breite: ca. 3,5 cm). Zeichne alle vier Rechtecke auf die

Pappe (1) und schneide sie vorsichtig mit dem Cutter aus (2).

Die größeren Pappen sollen dein Smartphone halten: Schneide in die Längsseite

eine längliche Aussparung, die in der Breite in etwa der Dicke deines Smartphones

entspricht (3). Wiederhole den Vorgang etwas versetzt, etwa im 45°-Winkel. Auf

der anderen Längsseite machst du mittig eine Kerbe. Danach kannst du dieses Recht-

eck als Vorlage für das zweite nehmen. Auf Bild 4 sieht man, wie sie aussehen sollen.

Jetzt sind die „Füße“ an der Reihe. Hier müssen vier Kerben in die Längsseiten

geschnitten werden. Diese sollten innerhalb der Handylänge bzw. -breite liegen. Bist

du mit dem ersten „Fuß“ fertig, kannst du ihn für den zweiten wieder als Vorlage

nehmen – die Abstände zwischen den Kerben müssen bei beiden Füßen gleich sein!

Nun muss nur noch gesteckt werden. Dafür gibt’s zwei Varianten: eine fürs Quer-,

die andere fürs Hochformat (Bilder 5 und 6).

Tipp:

Einige Kopfhörer können als Fernauslöser benutzt werden. Oder man verwendet

den kamerainternen Selbstauslöser mit Zeitverzögerung. Falls es auch den nicht gibt:

Für einige Smartphones gibt es gelungene Apps, die diese Funktion übernehmen.

1

2

3

4

5

6

schön sein

47