Table of Contents Table of Contents
Previous Page  35 / 68 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 35 / 68 Next Page
Page Background

für die „Player’s Night“ – eine große Party,

nicht nur für Mitglieder des Vereins, für die

mit mindestens 700 Gästen gerechnet wird.

Ist diese Fete gefeiert, steht die Vorberei-

tung des Sommercamps der Fußballab-

teilung an: Neben der Anmeldung, der

Verpflegung und den Trainern wollen

auch Trikots – natürlich in den passen-

den Größen – organisiert werden. Und

außerdem möchte Paul gern mit Ben in

einer Gruppe sein, aber bitte nicht mit

Yannick, wenn’s geht ... Veranstaltungsor-

ganisation, Eventplanung, pädagogische

Beratungsstelle – bei seinem FSJ im Sport

lernt Lukas all diese Bereiche kennen.

Und was macht er nach seinem sportli-

chen „Gap Year“? Er beginnt eine Lehre

als Bankkaufmann. Erfahrungsgemäß

kann man mit einem Freiwilligen Sozialen

Jahr bei Bewerbungsgesprächen immer

punkten. Denn wie das Beispiel Lukas

zeigt: Aus lebensunerfahrenen Schul-

abgängern werden hier ganz schnell

verantwortungsbewusste, kontaktfreudige

und aktive junge Menschen. Das findet

übrigens auch Lukas. Sein Tipp für alle

angehenden FSJler: Was man mitbringen

sollte, sind Eigeninitiative, Zeit und Spaß

am Sport und am Umgang mit Menschen.

Und natürlich: Mut zur Lücke!

Im FSJ gut versichert mit der

BKK vor Ort

Auch im Freiwilligen Sozialen Jahr sind

wir für dich da: Denn für die Dauer

deines FSJ bist du grundsätzlich bis zu

deinem 25. Geburtstag kostenlos über

die Familienversicherung mitversichert.

Falls du dich selbst versichern musst,

findest du die Beitrittserklärung zum

Download auf unserer Homepage:

3

www.bkkvorort.de

| Webcode: 26

engagiert sein

35