ORANGE 1-2014 - page 22

Formalitäten
Ungefähr das Langweiligste, was es nach
dem Start einer Ausbildung auch noch
zu tun gibt, ist, sich um alle anstehen-
den Formalitäten zu kümmern, wie zum
Beispiel Eure Krankenversicherung. Denn
passieren kann ja immer etwas: ob Grippe,
Blinddarmentzündung oder Beinbruch.
Für Eure Gesundheit gab es bisher die
BKK vor Ort – man hat es nur nicht so
richtig gemerkt. Der Arztbesuch oder gar
die Notaufnahme im Krankenhaus waren
bisher kostenlos, weil die Familienversiche-
rung Eurer Eltern gezahlt hat. Sobald Ihr
aber eine Ausbildung beginnt, ist es damit
leider aus: Ihr müsst Euch selbst versichern.
Da ist es gut zu wissen, dass die BKK vor Ort
auch weiterhin Euer starker Krankenversi-
cherungspartner sein kann. Das gilt genau-
so auch für Studierende, wenn sie älter als
25 sind oder eine bestimmte Einkommens-
grenze überschreiten.
... leicht gemacht
Um Euch zu versichern, ist lediglich das
Ausfüllen eines Antrags erforderlich:
Einfach den beigefügten Coupon (über-
nächste Seite) ausschneiden, ausfüllen
und unterschrieben an die BKK vor Ort
zurückschicken. Alle weiteren Formalitä-
ten erledigen wir für Euch.
Fotos: ©photocase.de/Mr.Blank; ©fotolia.com/Mexrix
Krankenversicherung bei der BKK vor Ort für Azubis
Die gute Wahl
beim ersten Mal:
eine Krankenkasse, die es Euch leicht macht
Bald ist es endlich so weit: Die Schule
ist aus – und jetzt? Viele von Euch
starten bald mit einer Ausbildung. Das
ist sozusagen der sogenannte Ernst des
Lebens. Und der verlangt einiges an
Formalitäten. Aber, keine Sorge: Mit der
BKK vor Ort ist es ganz einfach!
Krankenversicherung
leicht gemacht –
los geht‘s:
22
leben
1...,12,13,14,15,16,17,18,19,20,21 23,24,25,26,27,28,29,30,31,32,...68
Powered by FlippingBook