ORANGE 1-2014 - page 10

Warum brauchen wir überhaupt Fett?
Der Körper braucht Fette aus vielen Grün-
den, zum Beispiel als Baustoff für Zellen
aller Art, zur Aufnahme von fettlöslichen
Stoffen wie Vitamin A, D, E, als mechani-
schen Schutz für Organe, zur Bildung von
Hormonen und als Energiespeicher. Nicht
zuletzt ermöglicht es als Geschmacksträ-
ger, dass das Essen richtig gut schmeckt
und sich außerdem das Sättigungsgefühl
nach dem Essen verlängert.
Machen Fette dick?
Jein. Unserem Körper ist es egal, woher er
seine Energie bekommt. Ob diese Energie
– bekannt auch als „Kalorie“ (1 cal) bzw.
„Kilokalorie“ (1 kcal) oder „Joule“ – nun
aus Kohlenhydraten, Eiweißen oder Fetten
stammt, ist für das eigene Gewicht unerheb-
lich. Wichtig ist hier allein die Grundregel:
Wer mehr Kalorien zu sich nimmt, als er
braucht, nimmt zu
.
Das „Zunahmeproblem“ ergibt sich in
Bezug auf Fette im Wesentlichen daraus,
dass Fett einen deutlich höheren Energie-
gehalt hat als beispielsweise Kohlenhydra-
te; dieselbe Menge an Fett hat ungefähr
doppelt so viel Kalorien wie Kohlenhydrate
oder Eiweiß. Um genau zu sein: 1 Gramm
Kohlenhydrate liefert 4,1 kcal oder 17,1 kJ
(1 Gramm Eiweiß genauso viel), 1 Gramm
Fett hingegen liefert 9,3 kcal oder 38,9 kJ.
Sind fettreduzierte Lebensmittel
also besser?
Je nachdem: Jeder kennt kalorienredu-
zierte Lebensmittel, z.B. Halbfettmarga-
rine; hier hat die Werbebranche ganze
Arbeit geleistet. Halbfettmargarine hat
tatsächlich nur ca. die Hälfte der Kalorien
von normaler Margarine. Sie darf nur
zwischen 39% und 41% Fett enthalten (so
vorgeschrieben in der – und dieses Wort
wollten wir Euch nicht vorenthalten –
EG-Streichfettverordnung). Das hört sich
doch toll an, ist es aber leider oftmals gar
nicht. Denn häufig passiert Folgendes: a)
Diese Margarine gibt geschmacklich nicht
viel her, b) man streicht davon mehr aufs
Brot, c) insgesamt hat man schnell diesel-
be Menge an Kalorien zu sich genommen.
Und, wie gesagt: Das Sättigungsgefühl hält
Foto: ©photocase.de/vandalay
Fett for Fun
Fett ist schlecht, hat man uns lange Zeit eingetrichtert. Für das
eigene Hüftgold mag das ja stimmen, weil es dem Schlankheitswahn
in die Quere kommt. Aber unser Körper braucht auch Fette – warum
wäre sonst immer mehr die Rede von Omega-3- und Omega-6-Fett-
säuren, die sogar manchem Lebensmittel zugesetzt werden.
Was denn nun? Ist Fett gut oder böse?
10
gesund sein
1,2,3,4,5,6,7,8,9 11,12,13,14,15,16,17,18,19,20,...68
Powered by FlippingBook