Welche Farbe für welches Zimmer?
Wenn Ihr eine ganze Wohnung farblich
neu gestalten wollt (könnt), ist es sinn-
voll, zuvor einmal auf unsere Tabelle mit
den Farbempfehlungen für die einzelnen
Räume zu schauen.
Aber es scheint auch so zu sein, dass
nicht jede Farbe auf jeden gleich wirkt.
Eine Empfehlung lautet daher, dass man
beispielsweise zum Entspannen einen
Farbton wählen soll, bei dem man sich
selbst wohl fühlt. Woher genau dieses
Gefühl rührt, ist aber wissenschaftlich
nicht sicher erwiesen. Denn wenn viel-
leicht die Küche von Oma und Opa, in
der man glückliche Kindheitsstunden
verbracht hat, hellgrün war, assoziiert
man damit positive Gefühle.
Farbtemperatur:
Kalte Farben – warme Farben
Eigentlich ist die „Farbtemperatur“ ein
Maß für den Eindruck, den die Farbe
einer Lichtquelle bewirkt. Und farbiges
Licht gehorcht anderen physikalischen
Gesetzen als die Farben, mit denen Ihr
Eure Wohnung streicht. Dennoch gelten
auch hierbei manche Farben als warme,
andere als kalte Farben.
Das wirkt sich tatsächlich auch auf das
Körpergefühl aus, das wir in Räumen
mit diesen Farben haben. Einige Versu-
che haben gezeigt, dass in einem Raum,
in dem kalte Farben vorherrschen, die
Raumtemperatur 2 – 3 °C niedriger
geschätzt wird. In einem solchen Raum
friert man also eher als in einem Raum
mit warmen Farben.
Daher werden warme Farben grundsätz-
lich für eine aktivierende, aufmunternde
Atmosphäre empfohlen, kalte Farben für
Räume, die erfrischen sollen.
Farbe
Wirkung
Zimmer
Weiß
klar, rein, leicht, raumweitend
Alle kleinen Zimmer
Gelb
anregend, heiter, leicht, belebend
Esszimmer, Arbeitsräume
Orange
heiter, aufbauend
Küche, Esszimmer
Rot
dynamisch, aktivierend,
(sexuell) anregend
eher für selten genutzte
Räume: z. B. Diele,
klassische Akzentfarbe
Erdtöne
(Braun,
Ocker, etc.)
gemütlich, beruhigend
Alle Zimmer, die eine gemüt-
liche, beruhigende, Atmo-
sphäre bekommen sollen
Grün
beruhigend, entspannend,
ausgleichend, erfrischend
Arbeitsräume, Schlafzimmer
Blau
kühl, klar, sauber, beruhigend und
entspannend; Dunkelblau kann Tiefe
erzeugen (da wir auch Meer damit asso-
ziieren), Hellblau Weite (Himmel)
Ideal für Schlafzimmer,
Bad und Arbeitszimmer
Rotblau,
Violett
festlich, prächtig
Für „repräsentative“ Räume,
die feierlich wirken sollen,
z. B. Esszimmer
Pastelltöne
leicht, zart, wirkt raumweitend
Alle Räume
Grau
passiv, neutral, ausgleichend,
nüchtern, sachlich
Räume, in denen die Möbel
im Mittelpunkt stehen sollen,
oder in denen man andere
Farbakzente setzen möchte
Warme Farben
Kalte Farben
Fotos: ©photocase.de/chriskuddl | ZWEISAM, jarts, complize
44
schön sein
schön sein
45
1...,24-25,26-27,28-29,30-31,32-33,34-35,36-37,38-39,40-41,42-43 46-47,48-49,50-51,52-53,54-55,56-57,58-59,60-61,62-63,64-65,...68