Inform 3 / 2014
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  28 / 32 Next Page
Basic version Information
Show Menu
Previous Page 28 / 32 Next Page
Page Background

asser, soweit der Blick reicht; große und

kleine Seen, klar und glänzend wie Glas-

perlen, an den Ufern umsäumt von Bu-

chenwäldern und blühenden Wiesen; historische

Städte voller Mythen und Musik – so lieben wir

die Mecklenburgische Seenplatte in den Sommer-

monaten. Aber auch wenn die Müritz – ebenso

als das »Kleine Meer« bekannt und geschätzt –

zur Eis- und Schneelandschaft wird, lassen sich

ganz besondere Reize entdecken. Es scheint, als

würde die Natur den Atem anhalten, bevor sie

im Frühjahr mit neuer Kraft zurückkehrt. Diese

Ruhe eröffnet Ihnen die einzigartige Möglichkeit,

rund um Deutschlands größten Binnensee warm

eingepackt durch sagenhafte Nebellandschaften

zu wandern und dabei das Jahr besinnlich ohne

Stress ausklingen zu lassen. In den vergangenen

Jahren hat sich vor allem das Heilbad Waren zu

einem echten Juwel entwickelt. Liebevoll sanier-

te Fachwerkhäuser, malerisches Kopfsteinpflas-

ter und Bürgerhäuser mit schmucken Fassaden

lassen das Herz jedes Urlaubers höherschlagen.

Keine zehn Minuten von Waren entfernt lädt

Sie ein echtes Traumschloss auf einer 35.000 m²

großen Parkanlage mit weißem Sandstrand und

angrenzendem Jachthafen ein, Ihren Urlaub

aktiv zu gestalten, ohne dabei auf Genuss ver-

zichten zu müssen. Das Schlosshotel Klink ver-

bindet die Romantik vergangener Zeit mit den

Annehmlichkeiten der gehobenen Hotellerie

der Gegenwart. Auf der nur 1,5 km schmalen

Landenge direkt zwischen Müritz und Kölpinsee

bietet der Ort Klink ein idyllisches Erholungsre-

vier und zahlreiche Freizeitangebote. Sportliche

Höchstleistungen oder spielerisches Vergnügen

stehen auch im hoteleigenen Sportpark auf dem

Programm. Vier überdachte Badminton- und

Romantik

an der

Müritz

28

03|2014