Inform 2 / 2014 - page 22

Jetzt ist Erntezeit.
Auch wenn
man keinen eigenen Garten hat, kann man seine
Vorratsschränke mit selbst gemachten Lecke-
reien füllen. Heimische Äpfel und Zwetschgen
werden aktuell auf den Wochenmärkten und in
Hofläden zu attraktiven Hochsaisonpreisen an-
geboten. Starten Sie also jetzt in Ihr persönliches
Einmachabenteuer.
Das brauchen Sie zum Einmachen
Für Marmelade beziehungsweise Konfitüre be-
nötigen Sie nur einen guten Topf mit mindestens
drei Litern Fassungsvermögen. Auch wenn Sie
pro Partie nur etwas mehr als ein Kilo Früchte
einkochen, hilft ein höherer Topf dabei, dass
die kochende Masse nicht über den Topfrand
kriecht. Falls Sie die Wahl zwischen einem
hochwandigen Topf mit kleinem Durchmesser
und einem etwas niedrigeren Topf mit großem
Durchmesser haben, nehmen Sie Letzteren, weil
so die Masse gleichmäßiger erhitzt wird.
Zum Einfüllen der kochend heißen Masse emp-
fiehlt sich ein spezieller Einmachtrichter. Dieser
kostet nicht viel, erleichtert Ihnen aber durch sei-
ne geringe Höhe und seinen großen Durchmes-
ser enorm die Arbeit: Auch dickere Fruchtstücke
gelangen damit ohne Rückstau ins Glas und von
oben kann man immer gut erkennen, wie viel
man noch einfüllen darf. Dann brauchen Sie nur
noch eine Suppenkelle und natürlich Gläser. De-
finitiv hübscher sind Gläser mit Gummidichtung
und Bügelverschluss. Diese Gummidichtungen
bedeuten aber auch mehr Fummelei (sauberer
Rand, Gummidichtung in den Deckel einspan-
nen und gemeinsam mit dem Deckel akkurat auf
den Glasrand setzen) und sind deutlich teurer in
der Anschaffung.
Für Gelees benötigen Sie zusätzlich einen Dampf-
entsafter. Auch die billigen ab etwa 26 Euro
sind mittlerweile induktionsgeeignet. Tut’s auch
eine Saftpresse? Klares Nein. Sie erhalten mit
einer Saftpresse zwar Saft, aber das meiste Aro-
ma sitzt bei Äpfeln, Birnen und Quitten in der
Schale – davon abgesehen, dass uns kein Entsaf-
ter bekannt ist, der im Dauerbetrieb große Men-
gen von hartem Obst verarbeiten kann, ohne
Schaden zu nehmen.
Etikettieren nicht vergessen!
Selbst wenn Sie immer nur Quittengelee einko-
chen und eine Verwechslung von Sorten damit
ausgeschlossen ist, hilft Ihnen eine Jahreszahl
später dabei, letzte Reste aus Vorjahren zu er-
kennen. Falls Sie keine Lust auf Klebeetiketten
haben: Reispapier ist günstig und lässt sich
leicht wieder lösen, wenn Sie die Gläser wieder-
verwenden wollen.
Es muss nicht immer Marmelade sein
Noch will ja keiner wahrhaben, dass wir schon
wieder auf Weihnachten zusteuern – bis zur ers-
ten Racletteeinladung ist es also nicht mehr allzu
lange hin. Mit selbst gemachter Chili-Pflaumen-
Sauce oder einem Chutney machen Sie allen
Gästen eine Freude.
Hintergrund © Swillklitch/thinkstockphotos.de, Einmachglas © Magone/thinkstockphotos.de
FREIZEIT
22
02|2014
1...,12,13,14,15,16,17,18,19,20,21 23,24,25,26,27,28,29,30,31,...32
Powered by FlippingBook