Inform 1 / 2016
Table of Contents Table of Contents
Previous Page  20 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 20 / 32 Next Page
Page Background

Wirbelsäulen-

therapie nach Dorn

Die Wirbelsäulentherapie nach Dorn* ist

eine alternative Heilmethode, deren

Kosten im Rahmen von VIACTIVNaturPrivat

durch unseren Kooperationspartner

praenatura übernommen werden.

Diese Rückentherapie ist eine sanfte und zugleich

kraftvolle Art, verschobene Wirbel und Gelenke

an ihren natürlichen Platz zurückzuschieben.

Sie basiert auf dem Wissen, dass die Wirbel-

säule mehr als ein bloßes Stützorgan ist; sie

schützt vor allem das zentrale Nervensys-

tem und das Rückenmark. Bereits kleinste

Verschiebungen oder Fehlstellungen

der Wirbel und Bandscheiben können

Reizungen des Nervensystems her-

vorrufen und es kann zu Funkti-

onsstörungen und Blockaden

der Nerven und Organe kom-

men. Schmerzen, nicht nur im

Rücken, sondern im ganzen

Körper, sind die Folge.

Bei den meisten Menschen ist ein Bein länger als das

andere. Nach Ansicht Dorns beruht dies jedoch nicht

darauf, dass tatsächlich die Knochen unterschiedliche

Länge haben, sondern auf einem ausgerenkten Hüft-

gelenk, das mitverantwortlich für Wirbelsäulenverfor-

mungen ist. Ohne ein Einrenken des Beckens ist somit

auch keine Korrektur von Wirbelfehlstellungen möglich.

Jede Wirbelsäulentherapie beginnen Dorn und die Dorn-

Therapeuten daher mit dem Ausmessen der Beinlänge

und der Beseitigung des möglichen Beckenschiefstan-

des. Dies geschieht mithilfe eines Hebelgriffs, den der

Patient später täglich selbst ausführen kann. Bei der

eigentlichen Behandlung werden die Wirbelsäule und

die einzelnen Wirbel durch seitlichen Druck auf den

Dornfortsatz oder durch Druck auf den entsprechen-

den Querfortsatz eingerichtet.

DIE WIRBELSÄULENTHERAPIE NACH DORN IST WIRKSAM BEI:

— Erkältungen, Asthma, Husten

— Rippenfellentzündung,

Lungenentzündung

— Bronchitis, Grippe

— Herzbeschwerden,

Brustbeschwerden

— Gallenschmerzen,

Nierenbeschwerden

— Gürtelrose, Gelbsucht

— Leberbeschwerden,

— niedrigem Blutdruck

— Übersäuerung

— Magenbeschwerden, Verstopfung,

Verdauungsstörungen, Durchfall,

Blähungen

— Diabetes, Gastritis

— Schluckauf

— Allergien, Akne, Furunkeln, Ekzemen

— Arterienverkalkung

— Müdigkeit

— Rheumatismus

— Blinddarmschmerzen

— Krampfadern

— Hexenschuss

— Ischiasbeschwerden

— Kreislaufbeschwerden

— Rückgratverkrümmung

— Hämorrhoiden

— Atembeschwerden

— Kopfschmerzen, Migräne

— Beeinträchtigungen des

Bewegungsapparates

Quelle: »Wirbelsäulentherapie nach Dorn« aus: Die große Enzyklopädie Naturheilkunde

(Heilmethoden, Wirkungsweisen und Anwendungsgebiete). Herausgegeben von Dr. med. Cordula Bruch.

*Dieter Dorn (1938–2011) aus Lautrach bei

Memmingen entwickelte 1975 eine komplemen-

tärmedizinische manuelle Methode, die etwas

an Chiropraktik erinnert und auch Elemente der

traditionellen chinesischen Medizin einbezieht.

20

01|2016