Inform 1 / 2014 - page 24

Minus
22
Etwas für seine Gesundheit und gegen
sein Übergewicht zu tun, hatte sich
unser Versicherter Jörg Maaß schon
2010 vorgenommen: Damals begann
er häufiger Fahrrad zu fahren, machte
25-km-Touren, die er im Urlaub auch
schon mal bis auf 60 km ausdehnte.
Doch statt der erhofften Gewichtsab-
nahme legte er weitere fünf Kilo zu. In
seinen „besten Zeiten“ brachte er es
auf 125 Kilo „Kampfgewicht“.
Name: Jörg Maaß
Alter: 48 Jahre
Größe: 190 cm
BMI vorher: 33
Gewicht vorher: 120 kg
Gewicht derzeit: 98 kg
Abnahme: 22 kg
Eine Vorsorgeuntersuchung im Jahr
2013 sorgte bei Jörg Maaß für un-
gewollte Motivation. Der Arzt be-
fürchtete einen akuten Leberschaden,
es folgten mehrere Untersuchungen,
eine Kernspin, das ganze Programm.
„Die Angst, die ich in dieser Zeit hatte,
war enorm“, erinnert sich Jörg. „Ich
rechnete mit dem Schlimmsten und
schwor mir: Wenn das jetzt noch ein-
mal gut ausgeht, dann ziehe ich das
mit dem Abnehmen endlich durch.“
Es ging zum Glück gut aus und so
setzte er seinen Vorsatz in die Tat um:
Im ersten Schritt verzichtete er auf Sü-
ßigkeiten und auf die kleinen Snacks
zwischendurch und nebenbei. Nach
einigenMonaten waren die ersten fünf
Kilo weg. Im Juli 2013 stieß er dann
auf eine Information der BKK vor Ort
zum Online-Kurs von LowFett 30
und entschied, das Abnehmen noch
gezielter anzugehen. Und siehe da:
Mithilfe des Kurses verlor er 22 Kilo
in nur 16 Wochen! „Mir gefiel beson-
ders der strukturierte Aufbau des Kur-
ses – und der Umstand, dass ich meine
‚Kurszeiten‘ selbst festlegen konnte.“
Die Ernährungsgrundlagen und die
Tagesplanung hatte er schnell im Griff.
Eine aus dem Internet heruntergelade-
ne Kalorien-App erleichterte ihm zu-
sätzlich die „Kalorien-Buchhaltung“.
Einmal am Tag pflegte er sein Ernäh-
rungstagebuch und sein Schweine-
hundprogramm – und er studierte
einmal die Woche seine Kursvideos.
Der Gewichtsverlust zahlte sich für
Jörg rundherum aus: Natürlich gibt
es immer noch überall großes Lob
und Anerkennung. Sein Arzt, seine
Familie, Freunde und Bekannte sind
schlichtweg begeistert von der großen
Veränderung, die der 48-Jährige in so
kurzer Zeit vollzogen hat. Entschei-
dend für Jörg aber ist die umfassende
Verbesserung seiner Fitness: „Mittler-
weile fahre ich tolle Radtouren mit
Kollegen. Bewegung macht mir jetzt
richtig Spaß. Die LowFett 30-Ge-
richte haben mir alle richtig gut ge-
schmeckt. In der Kantine ist es jedoch
nicht immer leicht, fettarme Gerichte
zu finden, dann entscheide ich mich
für das Salatbuffet und greife da so
reichlich zu, dass es mich den ganzen
Nachmittag lang satt hält. Die herz-
haften Pizzaschnecken eignen sich gut
zumMitnehmen, sowohl ins Büro wie
auch auf Ausflüge!“
Noch hat er sein persönliches Ziel
nicht ganz erreicht: „Weitere sieben
bis acht Kilo weniger wären toll“,
meint Jörg – und hat sich direkt im
Anschluss an den Kurs für das Gold-
member-Programm von LowFett 30
angemeldet. Da führt er weiterhin sein
Tagebuch und sein Schweinehundpro-
gramm, damit er sein gestecktes Ziel
auch garantiert erreicht.
FREIZEIT
24
01|2014
1...,14,15,16,17,18,19,20,21,22,23 25,26,27,28,29,30,31,32
Powered by FlippingBook