VIACTIV Krankenkasse

Richtige Ernährung bei Diabetes

von André Seifert | 14.02.2019
2min Lesezeit

Die gute Nachricht zuerst - auch mit der Diagnose Diabetes können Sie erstmal alles essen - sogar Süßes und Zucker sind erlaubt. Natürlich nur in Maßen; denn worauf es für Diabetiker vor allem ankommt, ist ein generell gesunder Lebensstil - und damit auch eine ausgewogene Ernährung.

Haben Sie Übergewicht?

Diabetes geht häufig auch mit Übergewicht einher. Gerade bei Diabetes Typ 2, der hauptsächlich durch Bewegungsmangel und Übergewicht entsteht, ist die Reduzierung des Gewichts und eine Änderung des Lebensstils ein sehr wichtiges Ziel in der Behandlung. Denn selbst wer massenhaft Medikamente zu sich nimmt, kann damit einen gesunden Lebensstil nicht aufwerten. Unterstützung bei der Umstellung von Ernährung und Lebensgewohnheiten bekommen Sie als Diabetiker durch Fachleute mit speziellen Schulungen und Ernährungsplänen. Denn oft ist es gar nicht so einfach, jahrelange Gewohnheiten zu durchbrechen.

Ausgewogen und fettreduziert

Als ausgewogene Ernährung gilt eine fettreduzierte Mischkost mit viel Gemüse, Obst, wertvollen pflanzlichen Ölen und Ballaststoffen. Letztere bekommen Sie über Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte. Mit Zucker gesüßte Getränke sowie pure Fruchtsäfte sollten gemieden werden; bei Käse, Joghurt, Milchprodukten und Fleisch sollten Sie immer die mageren Versionen bevorzugen. Fisch mit seinen wertvollen Omega-3-Fetten sollte zwei- bis dreimal in der Woche auf dem Speiseplan stehen. Dafür sollten Sie den Anteil von Lebensmitteln mit hohem Fettgehalt deutlich reduzieren: Eis, Schokolade und Chips sowie sehr fette Käse- und Wurstsorten sind zwar mal erlaubt, sollten aber wirklich eher selten statt häufig verzehrt werden.

Gute und schlechte Kohlenhydrate

Wer als Diabetiker Insulin spritzt, muss den Anteil der Kohlenhydrate in seiner Nahrung im Blick haben - diese entscheiden darüber, wieviel Insulin der Körper zusätzlich benötigt. Aber auch für die Gewichtsreduzierung und Verbesserung von Blutdruck-, Blutfett- und Blutzuckerwerten ist ein Blick auf die Kohlenhydrate wichtig. Denn gerade Vollkornprodukte und Lebensmittel mit einem sogenannten niedrigen glykämischen Index lassen den Blutzuckerspiegel nach dem Essen langsamer ansteigen - im Gegensatz zu stark verarbeiteten Lebensmitteln mit einfachen Kohlenhydraten. Und gerade der Blutzuckerspiegel muss bei Diabetes ja unter Kontrolle gehalten werden.

Ihr Körper wird es Ihnen danken

Nicht nur für Diabetes-Patienten ist die richtige Ernährung unglaublich wichtig; diese kann vorab nämlich schon dazu beitragen, die Entwicklung von Diabetes zu vermeiden! Aber auch wenn Sie bereits betroffen sind - für eine Änderung der Lebensgewohnheiten, moderate Sporteinheiten und einen ausgewogenen Speiseplan ist es nie zu spät! Damit unterstützen Sie Ihre Behandlung - und können gleichzeitig schwerwiegende Folgeerkrankungen verhindern.

Ihr VIACTIV-Vorteil

Als Kunde der VIACTIV profitieren sie von einer Vielzahl von Gesundheitskursen - nicht nur sinnvoll für Diabetiker.