Meldungen: DEÜV-Bestandsprüfungsverfahren ab 2018

Im Rahmen des 6. SGB IV-Änderungsgesetzes (6. SGB IV-ÄndG) wurden verschiedene neue Bestandsprüfungen rund um das Meldeverfahren in der Sozialversicherung verabschiedet. In einem ersten Schritt – ab 01.01.2017 – wurde ein erweitertes Rückmeldeverfahren im AAG-Verfahren eingeführt. Als nächstes folgen nun – ab dem 01.01.2018 – die Bestandsprüfungen für das DEÜV-Meldeverfahren.

Ablauf
Alle DEÜV-Meldungen, die ab Anfang 2018 bei den Einzugsstellen eingehen, werden daraufhin überprüft, ob sie mit den vorliegenden Bestandsdaten übereinstimmen. Ist dies nicht der Fall, können die Einzugsstellen – im Einvernehmen mit dem Arbeitgeber – fachlich fehlerhafte Werte direkt in der DEÜV-Meldung korrigieren.

Welche fachlichen Werte durch die Einzugsstellen überprüft und im Einvernehmen mit dem Arbeitgeber geändert werden dürfen, wurde durch die Spitzenorganisationen der Sozialversicherung festgelegt.

Hat die Einzugsstelle bei Eingang der Meldung eine Abweichung festgestellt und – im Einvernehmen mit dem Arbeitgeber – geändert, erhält dieser eine elektronische Rückmeldung. Hierzu übermittelt die Einzugsstelle den Originaldatensatz (nebst Datenbausteinen) zurück, sowie den neuen „Datenbaustein Bestandsabweichung Meldeverfahren“ (DBBM), in dem die Änderung ausgewiesen ist.

Nach der Rückmeldung
Dem Arbeitgeber ist es freigestellt, ob er die von der Einzugsstelle zurückübermittelte Änderung im System erfasst. Erfolgt eine Änderung im System, darf im Anschluss keine Storno- und Neumeldung erzeugt werden. Diese könnten von der Einzugsstelle nicht zugeordnet werden, da hier ja bereits die geänderte Meldung im Bestand abgespeichert ist.

In der Praxis
Es kann aktuell nicht ausgeschlossen werden, dass die vom Arbeitgeber eingesetzte Software beim Eingang einer Einzugsstellen-Rückmeldung eine (zu vermeidende) Storno- und Neumeldung erstattet. Aus den og. Gründen sollten fehlerhafte Meldungen daher – in Abstimmung mit der Einzugsstelle – möglichst immer vom Arbeitgeber storniert und neu gemeldet werden.

Jetzt Mitglied werden

zum Online-Beitritt

Service-Center Suche